Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Grüne sehen Wandel kritisch

Partei will Arbeitskreis für Sigmundshall gründen Grüne sehen Wandel kritisch

Die Grünen von unterschiedlichen politischen Ebenen wollen in einem neuen Arbeitskreis den Wandel im Kalibergbau kritisch begleiten. Zu den Zielen zählt auch, dass Halden, die wie bald bei Sigmundshall in Bokeloh nicht mehr genutzt werden, nur mit unbelastetem Material abgedeckt werden sollen.

Voriger Artikel
Nach „Rück-Blicke“ löst sich der Verein Meerkunstraum auf
Nächster Artikel
Dritte Schülerbotschafterin aus Steinhude

Seeprovinz. Außerdem wollen die Grünen sich dafür einsetzen, dass Grundwasser, Flüsse und Bäche nicht mehr versalzt werden. Gleichzeitig mit dem Ende von Sigmundshall will der Konzern K+S den Betrieb im Werk Siegfried-Giesen wieder aufnehmen. Nach Vorstellung der Grünen sollen neue Werke künftig keine Kalirückstandshalden aufhäufen dürfen. sok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg