Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Land unter“ an Schaumburgs Nordkap

Meerbruch „Land unter“ an Schaumburgs Nordkap

Ein Mosaik von feuchten und nassen Wiesen: So präsentiert sich derzeit das Naturschutzgebiet „Meerbruch“.

Voriger Artikel
Ohnsorgs Humor
Nächster Artikel
Ausstellung über jüdischen Alltag im RPI
Quelle: jpw

Seeprovinz. Und wer jetzt, im Winter von Winzlar aus den Weg nordöstlich in Richtung Steinhuder Meer geht, der kommt an Schaumburgs Nordkap vorbei, wo derzeit „Land unter“ herrscht. Ein schmaler Streifen Schaumburger Gebiet am „Dreikreiseck“ ragt dort bis fast an den Weg von Winzlar aus zum Vogelschutzgebiet. Dort befindet sich, flankiert vom Südbach, Schaumburgs nördlichster Punkt. Der Landkreis misst von dort in Maximalausdehnung bis nach Goldbeck 41,2 Kilometer Luftlinie. Im Frühjahr sind in der Umgebung per Fernrohr die nur wenige Hundert Meter entfernt brütenden Seeadler zu beobachten.

jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg