Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Notgemeinschaft darf klagen
Schaumburg Seeprovinz Seeprovinz Notgemeinschaft darf klagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 12.03.2015
Quelle: SN
Anzeige
Seeprovinz

In der Notgemeinschaft sind unterschiedliche Nutzergruppen vereint. Michael Oswald hatte schon vor der Versammlung angekündigt, sich aus beruflichen und familiären Gründen nach neun Jahren zurückziehen zu wollen. Zum Nachfolger wählte die Versammlung Johannes Franke vom Yacht-Club Steinhuder Meer, der über die Arbeit in der Initiative ProSteinhuder-Meer angefangen hatte, sich mit den Problemen am Meer zu beschäftigen.

 Der 52-Jährige ist Rechtsanwalt. Auf Bedenken gegen einen Wechsel in der heißen Phase entgegnete Oswald: „Ich schlage die Tür hinter mir nicht zu.“ Er will sich in die Verhandlungen also durchaus weiter einbringen.

 Bis Ende März läuft das Beteiligungsverfahren, das die Region Hannover jetzt eingeleitet hat. Oswald betonte, jetzt müsse vor allem noch sichergestellt werden, dass die Entschlammung des Meeres dauerhaft möglich ist. An den Großenheidorner Polder ist die Grenze des Schutzgebiets recht nah herangerückt. Außerdem kam in der Versammlung zur Sprache, dass der geplante Schutz der Flächen des Toten Moores auch die künftige Suche nach möglichen Polderflächen stark einschränke. sok

Anzeige