Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Notgemeinschaft darf klagen

Debatten um die Neuausweisung des Naturschutzgebiets Notgemeinschaft darf klagen

Die Notgemeinschaft Steinhuder Meer geht mit einem neuen Vorsitzenden in die entscheidenden Debatten um die Neuausweisung des Naturschutzgebiets im Osten des Sees. Die Mitglieder haben bei der Versammlung in Mardorf zudem das Mandat erteilt, notfalls auch ein Gerichtsverfahren gegen die neue Regelung anzustrengen.

Voriger Artikel
Erster Wolf in Schaumburg gesichtet?
Nächster Artikel
Entschlammung im Frühjahrs-Finale?
Quelle: SN

Seeprovinz. In der Notgemeinschaft sind unterschiedliche Nutzergruppen vereint. Michael Oswald hatte schon vor der Versammlung angekündigt, sich aus beruflichen und familiären Gründen nach neun Jahren zurückziehen zu wollen. Zum Nachfolger wählte die Versammlung Johannes Franke vom Yacht-Club Steinhuder Meer, der über die Arbeit in der Initiative ProSteinhuder-Meer angefangen hatte, sich mit den Problemen am Meer zu beschäftigen.

 Der 52-Jährige ist Rechtsanwalt. Auf Bedenken gegen einen Wechsel in der heißen Phase entgegnete Oswald: „Ich schlage die Tür hinter mir nicht zu.“ Er will sich in die Verhandlungen also durchaus weiter einbringen.

 Bis Ende März läuft das Beteiligungsverfahren, das die Region Hannover jetzt eingeleitet hat. Oswald betonte, jetzt müsse vor allem noch sichergestellt werden, dass die Entschlammung des Meeres dauerhaft möglich ist. An den Großenheidorner Polder ist die Grenze des Schutzgebiets recht nah herangerückt. Außerdem kam in der Versammlung zur Sprache, dass der geplante Schutz der Flächen des Toten Moores auch die künftige Suche nach möglichen Polderflächen stark einschränke. sok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg