Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
ÖSSM zeigt Erfolge seiner Arbeit

Winzlar / ÖSSM ÖSSM zeigt Erfolge seiner Arbeit

Mit einem neuen Diaorama unter dem Titel „Bin wieder zurück!“ weist die Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) in Winzlar künftig auf den Erfolg der Naturschutzbemühungen am Steinhuder Meer hin.

Voriger Artikel
Zukunftstag bei der Bundeswehr
Nächster Artikel
Hoch hinaus für die Brieffreundschaft

Karl-Heinz Garberding (von rechts), betrachtet mit Carsten Grobek, Thomas Beuster und Lisa Paneck das neue Diadorama.

Quelle: Foto: jpw

Winzlar (jpw). Rund 15 000 Euro kostete das vom Steinhuder Tischler Kraft Beyer gebaute Fachwerk-Diadorama, finanziert haben das Projekt die Bingo-Umweltstiftung, die Volksbankstiftung, die Volksbank Nienburg und die öffentliche Hand.

Präparate vom Europäischen Nerz, Fischotter, Kranich, Seeadler, Fischadler und Laubfrosch und von anderen wieder am Steinhuder Meer heimischen Arten befinden sich hinter einer dicken Sicherheitsglasscheibe. Der Präparator Carsten Grobeck aus dem Auetal hat sie in zum Teil mühevoller Kleinarbeit erstellt. Das von Roswitha Löhmer-Eigner aus Hannover gestaltete Landschaftsbild dient als Hintergrund, die Tiere erscheinen davor in einer modellierten Landschaft, die die ÖSSM-Mitarbeiter Lisa Paneck, Ina Schröder, Corinna Roers, Nils Brandt und Johann Kasiw in den Wintermonaten in Handarbeit geschaffen haben.

Grobeck schilderte eindrucksvoll, wie er „aus zwei toten Seeadlern schließlich einen“ gemacht habe. Der Vogel, der vor einigen Jahren in einer Windkraftanlage bei Nöpke geflogen und verendet war, sei „ausgestopft und zum Teil mit Bauschaum gefüllt gewesen“.
Weitere Neuerung der Ausstellumg im Stationsgebäude sind Liveübertragungen aus dem Meerbruch. In den Wintermonaten hat die ÖSSM drei Kameras an den Greifvogelhorsten installiert und einen Funk-Übertragungsweg aufgebaut. Derzeit ist die Familiengründung der Seeadler auf dem Monitor im Stationsgebäude zu sehen. Der Geschäftsführer der Station, Thomas Beuster, arbeitet daran, dass auch „irgendwann“ die Bilder im Internet zu sehen sein wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg