Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schwierig zu stemmen

Hohe Kosten für Kindergarten-Betrieb Schwierig zu stemmen

Rund 128000 Euro wird die Gemeinde Wölpinghausen im kommenden Jahr für den Betrieb ihres Kindergartens ausgeben.

Voriger Artikel
Kindergarten „Indianerdorf“ packt Geschenke
Nächster Artikel
Gedenktafel für Opfer der „Hexen“-Prozesse enthüllt

Samtgemeinde Sachsenhagen. Eine Summe, die nach Meinung von Gemeinde- und Samtgemeinderatsherr Wilfried Hentschke (SPD) für den Haushalt der Kommune mit nicht einmal mehr 1600 Einwohnern auf die Dauer immer schwieriger zu stemmen sein wird.

Hentschke hat deshalb während der Beratungen des Haushalts- und Finanzausschusses der Samtgemeinde wieder die Debatte angestoßen, ob die Kindergärten nicht von der Samtgemeinde übernommen werden sollten. Der Ratsherr weiß, dass die Kosten für Wölpinghausen nicht „verschwinden“, wenn die Samtgemeinde die Trägerschaft für die Einrichtungen in der Samtgemeinde übernimmt, die Aufgaben der Samtgemeinde werden von den Mitgliedsgemeinden anteilig per Samtgemeindeumlage finanziert.

 Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier bestätigte aber in derselben Sitzung, dass möglicherweise bei einer Übernahme „weitere Synergien“ dabei helfen würden, Kosten zu sparen.

 Die erste Runde der Gespräche über eine mögliche Übernahme der Kindergärten in Samtgemeindehand hat es bereits gegeben – ohne Einigung. Bislang sind Auhagen, Sachsenhagen und Wölpinghausen in der Kindergartenkooperation zusammengefasst. Die Gemeinde Hagenburg betreibt ihre beiden Kindergärten alleine. Den überwiegenden Teil der Kindergarten-Verwaltung organisiert die Samtgemeinde bereits für die Gemeinden. Für die Krippen ist per Gesetz ohnehin die Samtgemeinde zuständig.

Letzte, bekannte Position der Stadt Sachsenhagen ist, den Kindergarten in Samtgemeindehand abgeben zu wollen. Die Gemeinde Auhagen ist nach Darstellung von Bürgermeister Kurt Blume auch zum Übertragen bereit, allerdings nur, wenn die anderen Kommunen mitziehen.

 Aus Hagenburg sind in den vergangenen Jahren eher negative Signale gekommen. Angesichts einer derzeit durchaus auskömmlichen Haushaltslage im Flecken dürfte die Bereitschaft nicht gerade gestiegen sein. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg