Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Wunstorf: Naturschutz bleibt noch Thema
Schaumburg Seeprovinz Seeprovinz Wunstorf: Naturschutz bleibt noch Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 23.04.2015
Quelle: pr.
Anzeige

Seeprovinz. Weil die Region Hannover diese Fristverlängerung gewährt hat, haben der Umweltausschuss und die beteiligten Ortsräte auch noch keine Forderungen beschlossen.

Die CDU hatte kurz vor der Sitzung einen Antrag veröffentlicht, nach dem sie die Großenheidorner Wiesen wie bisher nur unter Landschaftsschutz belassen und auch auf dem Wasser die Grenzen nicht weiter vom Ufer weg verschieben will. Die Verfasser Manfred Wenzel und Christiane Schweer wiederholten die wesentlichen Argumente in der Sitzung.

Für die rot-grüne Mehrheitsgruppe zeigte die Vorsitzende Kirsten Riedel sich zwar bereit, über eine gemeinsame Stellungnahme zu reden. Sie warnte jedoch die CDU, auf ihrem harten Kurs zu beharren. „Wenn wir die Regionsversammlung überzeugen wollen, macht es wenig Sinn, wenn einzelne Fraktionen fundamentaloppositionelle Anträge stellen.“

Nachdem die Politiker vom städtischen Baudirektor Andreas Varnholt erfahren hatten, dass der Zeitdruck nicht mehr so groß ist, vertagten sie die Diskussion. Die Verwaltung will nun zunächst eine Vorlage als Grundlage für ein Votum erarbeiten.

Für die Region hatten vor allem der Erste Regionsrat Axel Priebs und Umwelt-Fachbereichsleiterin Sonja Papenfuß den aktuellen Stand der Dinge noch einmal dargestellt. Lob ernteten sie dafür, sehr frühzeitig das Gespräch mit allen Beteiligten gesucht zu haben. „Das ist beispielhaft“, sagte Steinhudes Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann (SPD), der auch dem Umweltausschuss vorsitzt. sok

Anzeige