Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wölpinghausen
"Rock am Futtersilo"

Hunderte Musikfans aus Wiedenbrügge und Umgebung haben am Sonnabend bei „Rock am Futtersilo“ gefeiert. „Es ist Beginn der Open-Air-Saison, die Leute sind heiß drauf, rauszugehen“, sagte Wilfried Hentschke, Vorsitzender des Fördervereins Wiedenbrügge-Schmalenbruch.

mehr
„Rock am Futtersilo“
Die Band „No Exit“ soll bei der Veranstaltung für gute Unterhaltung sorgen. Ihr gehören auch zwei Wiedenbrügger an.

Auf eine gelungene Auflage von „Rock am Futtersilo“ hoffen die Verantwortlichen des Fördervereines Wiedenbrügge-Schmalenbruch. Die bereits 23. Veranstaltung dieser Art findet am Sonnabend ab 15 Uhr auf dem Festplatz in Wiedenbrügge statt. Los geht es um 15 Uhr mit einem Animationsprogramm für Kinder.

mehr
Überplanmäßige 5980 Euro

Insgesamt 22 Maßnahmen zur Unterhaltung der Straßen, Gräben und Wege stehen für dieses Jahr in der Gemeinde Wölpinghausen an. Allerdings reichen dafür nicht die im Haushalt vorgesehenen finanziellen Mittel. 5980 Euro muss die Gemeinde überplanmäßig ausgeben.

mehr
Tapetenwechsel
Lachen verbindet: Am letzten Tag der Projektwoche spielen Geflüchtete und Ehrenamtliche gemeinsam Impro-Theater.

Einen Tapetenwechsel haben 24 junge, geflüchtete Frauen und ehrenamtliche Helferinnen in der vergangenen Woche in Bergkirchen vorgenommen. Christa Harms, die für das Diakonische Werk mit dem Projekt „Kaleidoskop“ die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit koordiniert, hatte ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt.

mehr
Pilgern durch die Seeprovinz

Im Schatten des Jahrtausendkreuzes haben sich zehn Pilger auf den 15 Kilometer langen Weg zum Kloster Loccum gemacht. Für das „Beten mit den Füßen“, wie Führerin Susanne Ilse von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche das Pilgern nennt, können sich auch Christen außerhalb der Region begeistern.

mehr
Neue Kirchenfenster
Mitarbeiter der Glaswerkstätten Schneemelcher aus Quedlinburg haben die neuen Scheiben gefasst.

„Es freut die ganze Gemeinde und Gäste, die daran vorbeischreiten.“ Pastor Reinhard Zoske aus Bergkirchen hat im Ostergottesdienst ein Fenster im südliche Seitenschiff der Bestimmung „Auferstehung und Aufbruch im Glauben“ gewidmet.

mehr
Hochkarätige Veranstaltungen
Olaf Boegner (von links), George Kochbeck, Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser Touristik GmbH, Gretje Bode (Tourismus von Rehburg-Loccum), Willi Rehbock und Ideengeber Achim Kapelle freuen sich auf die Reihe.

Auf eine Reihe von hochkarätigen Veranstaltungen dürfen sich Kulturinteressierte in den nächsten Monaten rund um das Steinhuder Meer, aber auch in anderen Ortschaften freuen. Bie dem neu geschaffenen Veranstaltungsformat „Klangwellen am Steinhuder Meer“ laden die Verantwortlichen in der Zeit von April bis Oktober zu einer musikalischen Entdeckungsreise an außergewöhnliche Spielorte ein.

mehr
Buchautorin

Das Interesse am Schreiben hat Christiane Teschner schon vor Langem gepackt. Nach ihrem Berufsleben hat sie den Wunsch, ein eigenes Buch zu schreiben, nun Realität werden lassen.

mehr
Geschichtsforum
Mit aufgepflanztem Bajonett wird die Stellung erstürmt.

Das monotone Trommeln aus der Ferne kündigt das heranziehende Heer an. Am Hang seitlich des Waldweges kauern Jäger in ihren grünen Uniformen im Gebüsch und warten genau wie die Kanoniere in ihrer befestigten Stellung hinter schwerem Geschütz.

mehr
Eine Dusche ist zu wenig

Die Mitgliederzahl des Sportvereins (SV) Wölpinghausen ist gestiegen und beträgt jetzt nach 30 Aus- und 65 Eintritten 527. Zu wenig Platz hingegen gibt es in der Sporthalle des Ortes. „Der jetzige Zustand von nur einer Dusche und nur einem Umkleideraum ist unmöglich“, zeigte der Vereinsvorsitzende Bernd Düllmann in der Hauptversammlung des Vereins auf.

mehr
Verletztes Tier

Nicht Futter sondern ungewohnter Lärm hat am Donnerstag eine verletzte Katze bewogen, sich aus ihrem Versteck zu bewegen. Kameraden der Feuerwehr Bergkirchen waren am Donnerstagmittag zu einer Tierrettung ausgerückt.

mehr
Arbeiten an K37 frühestens 2018
Kein Bordstein, dafür aber große Pfützen: Die Straße Auf der Heide gehört zu den Verkehrswegen in Wiedenbrügge, die dringend einer Sanierung bedürfen.

Die Bauarbeiten an der K37 werden frühestens 2018 beginnen. „Im laufenden Jahr sollen alle Vorarbeiten für dieses Projekt über die Bühne gehen“, sagt Markus Brockmann von der Straßenbaubehörde. Es geht um die Strecken von Winzlar über Bergkirchen sowie Schmalenbruch bis zum Ortsausgang Wiedenbrügge und den Übergang zur B441.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg