Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgermeister gibt die Macht ab

Wölpinghausen / Karnevalsauftakt Bürgermeister gibt die Macht ab

 Jetzt hat er die Macht in Wölpinghausen: Joachim-Wilhelm Sölter ist seit gestern im Besitz des hölzernen Schlüssels zum Gemeindebüro von Bürgermeister Joachim Schwidlinski und damit auch zum „Stadtsäckel“, wie der Präsident des Fünferrates bei der Eröffnung der diesjährigen Karnevalssaison schelmisch in den Raum der „Kleinen Freiheit“ rief.

Voriger Artikel
Die Golanjecken laden ein
Nächster Artikel
Alle Zutaten für einen fröhlichen Abend

Noch grämt sich Bürgermeister Joachim Schwidlinski (links), Joachim-Wilhelm Sölter vom Fünferrat seinen Rathausschlüssel zu überlassen.

Quelle: vin

Von Verena Insinger

Wölpinghausen. Zwar konnte der Fünferrat nur etwa 30 Gäste in dem Veranstaltungsraum begrüßen, dennoch heizten Sölter und seine Karnevals-Kollegen den Besuchern ordentlich ein. „Wir haben einen gehörigen Vorteil“, sagte der Präsident der Golanjecken. „Die im Rheinland sind schon total besoffen, da fangen wir erst an.“ Und auch wenn die erste Veranstaltung der fünften Jahreszeit eher improvisiert wird und vielleicht nicht alles gerade läuft, „verspreche ich euch, dass es nicht so schlimm wird wie bei Markus Lanz“. Die Pointen saßen.

 Gleiches galt für die Bütt von Simone Hermann. In Anlehnung an den Titel der frisch eingeläuteten Session, „Es war einmal ... Märchenwald im Kuppelsaal“, trug Hermann ein Weihnachtsgedicht in „Denglisch“ vor. Pleiten, Pech und Pannen charakterisierten die Geschichte. Getreu dem Motto: „Im Ofen burnt the Weihnachtsgans.“

 Und auch der Zeremonienmeister hatte am Abend alle Hände voll zu tun, immerhin musste er Fünferrat, Funken und Fünkchen immer wieder hinein- und hinausführen. Letztgenannte Formationen heizten den Besuchern zum Schluss noch einmal gehörig mit ihren Auftritten ein. Der Auftakt war trotz geringer Zuschauerzahl gelungen.

Jetzt können sich die Golanjecken zuversichtlich auf die kommenden Höhepunkte freuen:

 22. Februar, 15 Uhr: Kinderkarneval im Dorfgemeinschaftshaus.

 1. März, 19.19 Uhr: Karneval im Dorfgemeinschaftshaus

 2. März, 15 Uhr: Karneval im Dorfgemeinschaftshaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg