Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Das Wetter walkt mit

Wölpinghausen wandert Das Wetter walkt mit

Wieder einmal bestes Wetter und beste Bedingungen für „Wölpinghausen walkt und wandert“, einer Veranstaltung des SV Wölpinghausen: Rund 450 Teilnehmer starten auf Walking- und Wanderstrecken vom Naturfreundehaus „Graf Wilhelm“ aus durch die Rehburger Berge.

Voriger Artikel
Ausblicke, Ambiente und Ambitionen
Nächster Artikel
Ernte für Apfeltag ist eingebracht

Brigitte Witte (von links), Werner Witte, Rolf-Dieter Heyne und Wolfgang Reese werden von Bernd Düllmann und Bernd Färber begrüßt. jpw

Wölpinghausen. Nur wenige Minuten, nachdem sich das offizielle Zeitfenster von zwei Stunden für den Start auf die Wanderstrecken von zehn oder 12,5 Kilometern Länge geschlossen hatte, kamen flotten Schrittes mit Brigitte und Werner Witte, Rolf-Dieter Heyne und Wolfgang Reese alle aus Lindhorst, die ersten Wanderer bereits wieder ins Ziel. Sie wurden von Wanderwart Bernd Färber und dem Vorsitzenden des Veranstalters, Bernd Düllmann, begrüßt. Die Wanderer aus Lindhorst haben nach ihren eigenen Worten noch keine der bisherigen 14 Veranstaltungen in Wölpinghausen ausgelassen.

 Düllmann hatte nach dem Startschluss gerade einmal Zeit gehabt, über den „Streckenfunk“ Informationen über die Teilnehmerzahlen weiterzugeben. Ein wenig verwundert zeigte er sich über die wieder einmal geringe Zahl von Walkern, die sich vor den Wanderern auf die Strecke begeben hatten. „Wir sind ja bei unserem wöchentlichen Walken im Verein schon mehr“, sagte Düllmann. Die 7,5 Kilometer lange Strecke sei als Sportabzeichen-Nachweis geeignet.

 Bernd Färber hatte viele der Wanderer auf der Strecke in Bad Rehburg beobachtet. Dort stehen in jedem Jahr Stadtführer bereit, um ein wenig aus der Geschichte des Kurbades zu berichten. „Aber viele Teilnehmer wollen nicht“, meinte er verwundert.

 Dass die Schnelligkeit auf der Strecke auch etwas mit dem Kuchenbüffet und der übrigen Verpflegung zu tun haben könnte, die alle Teilnehmer und Besucher der Veranstaltung an Start und Ziel erwartet – diesen Verdacht wollte Düllmann – schmunzelnd nicht von der Hand weisen. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg