Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wölpinghausen Das „rollende Museum“ macht bei Roderik Station
Schaumburg Seeprovinz Wölpinghausen Das „rollende Museum“ macht bei Roderik Station
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 17.07.2011
Wunderschöne, alte Fahrzeuge wird es auf dem Festplatz in Wiedenbrügge wieder zu bestaunen geben. © pr.

Wiedenbrügge (jpw). Der Prolog der traditionsreichen und größten Oldtimer-Rallye „2000 Kilometer durch Deutschland“ führt in diesem Jahr die Teilnehmer vom Expo-Gelände in Hannover aus nach Wiedenbrügge. Der Start ist gegen 11 Uhr vorgesehen, die Fahrzeuge werden rund anderthalb Stunden später in Wiedenbrügge bei Roderik und Ortrud eintreffen. Das „rollende Museum“, wie die Wagen liebevoll genannt werden, fährt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 Stundenkilometern. Wer nichts verpassen will, sollte rechtzeitig vor Ort sein. Die „Schaumburg-Classic-Oldtimer-Fahrt“ sei in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen verschoben worden, sagt Wilfried Hentschke vom Förderverein-Wiedenbrügge-Schmalenbruch, „aber trotzdem kommen Oldtimer-Freunde bei uns auf ihre Kosten“.

Parallel dazu zeigt die Schaumburger-Hanomag-Gemeinschaft (SHG) ihre Exponate auf dem Festplatz. Zu diesem Schleppertreffen lädt die SHG alle Treckerfreunde zur aktiven Teilnahme ein. Die Veranstalter würden sich freuen, wenn auch Besitzer von Fremdfabrikaten mit ihren Ausstellungsstücken nach Wiedenbrügge kommen würden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wenngleich der der Vorstand des Fördervereins aus organisatorischen Gründen eine kurze Vorabinformation begrüßen würde. Diese sollte via E-Mail an den Förderverein Wiedenbrügge-Schmalenbruch (foerderverein@wiedenbrügge.net) gesandt werden.

Wilfried Hentschke verspricht allen Besuchern für diesen Tag eine „lukullische Besonderheit“. Rund um die Veranstaltung werden außerdem Bier vom Fass, alkoholfreie Getränke und Fleisch vom Grill gegen Hunger und Durst bereitgehalten.