Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hallenzeiten setzen Grenze

Hauptversammlung beim SV Wölpinghausen Hallenzeiten setzen Grenze

Stillstand? Rückschritt? Für Bernd Düllmann, den frisch im Amt bestätigten Vorsitzenden des Sportvereins Wölpinghausen, sind das Fremdworte: „Bei uns gab es keinen Stillstand“, sagte er während der jüngsten Hauptversammlung des Vereins. Zum Jahresanfang hatte der SV 445 Mitglieder, davon gleich 74 Neueintritte gegen 34 Austritte.

Voriger Artikel
Nahrung auch für Bienen und Hummeln
Nächster Artikel
Kochbeck feilt am Kernstück

Wölpinghausen. In Wölpinghausen kann man sich also über einen rund zehnprozentigen Zuwachs freuen, die 34 Austritte sind wegen eines ständig wechselnden Kursangebotes unvermeidlich. Dreimal Zumba, zweimal Tanzen und einmal Yoga mit insgesamt 132 Teilnehmern sprechen eine deutliche Sprache: „Ideen für neue Kurse und Angebote haben wir jede Menge“, sagte Düllmann, „nur die Hallenzeiten lassen nicht mehr zu.“

 Die Berichte aus den Sparten Jugend, Frauen, Seniorinnen, Aerobic, Männer, Wandern und Taekwondo vermittelten ein lebendiges Vereinsbild. Nicht nur der Vorstand, auch alle Spartenleiter wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. In der Damensparte tauschten Anita Kummerlöwe und Anneliese Dröge Vorsitz und Stellvertretung.

 Der Pokal der Wandersparte ging an Elfriede Koller. Sie absolvierte zehn von elf Wanderungen. Mit 28 Sportabzeichen ging die Zahl der Prüfungen gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück. Bernd Düllmann absolvierte die 20. Wiederholung in Silber, Klaus von der Wall die 23. Wiederholung in Gold.

 20 Jahre sind Lena Sochor, Inge Bartling, Reni Seidler und Franziska Breuel im Verein; 25 Jahre Anita Kummerlöwe und 30 Jahre Tina Knopp und Monika Röhrkasten. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg