Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Heizöl läuft in die Feldmark

Wölpinghausen Heizöl läuft in die Feldmark

Austretendes Heizöl in einem Graben, deshalb mussten die Aktiven der Feuerwehr Wölpinghausen am Sonntag um 11.28 Uhr ausrücken.

Voriger Artikel
Sturmschaden zum Jubiläum
Nächster Artikel
Keineswegs besinnlich

Feuerwehrleute setzen Ölsperren.

Quelle: pr.

Wölpinghausen. Ein Spaziergänger hatte die schillernde Flüssigkeit auf der Oberfläche des Wasserlaufes in der Feldmark in der Nähe des Verbindungsfeldweges Im Eichengrund/Dorfstraße entdeckt.

Feuerwehrleute errichteten drei provisorischen Ölsperren und verstärkten sie später durch Vlies. Das Wasser in dem Graben läuft im Normalfall in Richtung Pollhagen und Mittellandkanal.

Nach Angaben des Sprechers der Feuerwehr, Sven Geist, waren auch Vertreter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises vor Ort. Polizisten nahmen nicht nur Wasserproben, sondern auch die Suche nach dem Verursacher auf und hatten ihn offenbar schnell ausgemacht: Ursache soll nach ersten Ermittlungen ausgelaufenes Heizöl aus einem vor anderthalb Wochen havarierten Heizöltank in einem Haus in der Dorfstraße sein, teilte ein Polizeisprecher dieser Zeitung auf Anfrage mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg