Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kandidatenkür mit Hoffnungen

Wölpinghausen Kandidatenkür mit Hoffnungen

Eines ist in Wölpinghausen jetzt schon sicher: Zur Kommunalwahl am 11. September werden Bürgermeister Joachim Schwidlinski (SPD) und Oppositionsführer Uwe Brinkmann (CDU) beide wieder als Kandidaten antreten. Ob sie dann auch wieder die Listen ihrer Parteien anführen werden, werden die jeweiligen Mitglieder erst in einigen Wochen entscheiden.

Voriger Artikel
Der Wilde Westen tobt beim Kinderkarneval
Nächster Artikel
Wölpinghausen singt und lacht

Wölpinghausen. „Werde ich wohl“, sagt der seit 15 Jahren amtierende Bürgermeister Schwidlinski, auf die Frage, ob er im Herbst noch einmal als Bürgermeisterkandidat antreten wird. Er sei schon von verschiedenen Seiten „gedrängt“ worden, meinte Schwidlinski. Der 67-jährige baut im elfköpfigen Rat seit der Kommunalwahl 2006 auf eine rot-grüne Mehrheit von sieben Stimmen (fünf SPD und zwei Grüne) gegenüber vier CDU-Vertretern.

Unabhängig von Schwidlinskis persönlicher Bereitschaft werden sich die Sozialdemokraten erst in einigen Wochen auf eine Kandidatenliste für den Gemeinderat, den Samtgemeinderat und den Kreistag festlegen. Die Partei wolle bis dahin auch noch einige neue Kandidaten mobilisieren.

„Wir sind noch im Prozess“, meinte Christdemokrat Uwe Brinkmann auf die Nachfrage nach den Kandidaten seiner Partei und der daraus folgenden Listenaufstellung. „Das dürfte aber bis Ende März erledigt sein.“ „Natürlich“ werde er selbst wieder antreten, meinte der 51-Jährige. Ob es im vierten Anlauf zum Bürgermeister reicht, darüber werden zunächst noch seine Partei und später die Wähler entscheiden.

„Innerhalb der nächsten sechs Wochen“, werden die Wölpinghäuser Grünen nach den Worten des Ratsherrn Reinhard Türnau ihre Kandidaten benennen. „Es für alle Parteien, auch für CDU und SPD generell schwierig, junge Leute zu bekommen“, stellte Türnau fest. Aber die Hoffnung bestehe immer. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg