Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Kleine Freiheit" mausert sich zum Dorfmittelpunkt

Viel Programm, tolle Köpfe "Kleine Freiheit" mausert sich zum Dorfmittelpunkt

Sie kommen inzwischen nahezu alle: Der Gemeinderat, die Jagdgenossen, der Altenclub, die SPD, die CDU, die Grünen sowie die örtlichen Vereine mit ihren Initiativen. Ob „Plattdeutsche Abende“ oder auch der Karnevals-Auftakt der Golan-Jecken. Die „Kleine Freiheit“, das Kultur-Café in der Meeresblickstraße hat sich zum Dorfmittelpunkt gemausert.

Voriger Artikel
Angriff mit Gefühl
Nächster Artikel
Alles fertig für die Prunksitzung

Brigitte Hassink sieht das Kindertheater als Höhepunkt des Jahres.

Quelle: jpw

Wölpinghausen. Ehrenamt mit viel Herz, das will die Vorsitzende des Trägervereins „für Kultur und Soziales“, Brigitte Hassink, zusammen mit dem Vorstandsteam bestehend aus Hilke Bergerstock, Ullrich und Hartwig Dankwerth und Silke Hornig bieten. „Wir haben viele tolle Köpfe dabei, die sich mit Ideen einbringen“, lobt Hassink.

Das Engagement des Teams führt dazu, dass die „Freiheit“ für das laufende Jahr nahezu ausgebucht ist. „In der Woche läuft bei uns nicht so viel, weil wir fast alle berufstätig sind.“ Dafür gibt es neben den öffentlichen Kulturveranstaltungen Geburtstagsfeiern, Krimi-Dinner und weitere Privat-Events mit Pfiff an den Wochenenden.

Der Verein stößt mit seinem Engagement offenbar in eine örtliche Marktlücke. Ein Gasthaus gibt es in Wölpinghausen seit langem nicht mehr und zunehmend hat sich der Betrieb aus dem angejahrten Dorfgemeinschaftshaus in die „Kleine Freiheit“ verlagert. „Niemand will mehr gerne Kisten schleppen“, weiß Hassink. Stattdessen wollten sie lieber „umsorgt werden“ und einfach nur feiern.

Sogar als Seminarraum ist das Kultur-Café mit Bühne in Verbindung mit örtlichen Ferienzimmern gefragt. Im vergangenen November erlebten beispielsweise 20 Reiseleiter aus den weltweiten Robinson-Clubs nicht nur ihre Fortbildung, sondern feierten auch den Karnevalsauftakt der Golan-Jecken.

Aus einem tollen Jahr 2014, das einen vierwöchigen Umbau beinhaltete, hat die Vorsitzende selbst als absoluten Höhepunkt die Kindertheatergruppe in die neue Saison mitgebracht. Zusammen mit Michelle Vogt und Diana Ball betreut sie 14 Kinder, die in diesem Jahr mit ihrem neuen Stück gleich an zwei Wochen auf der Bühne stehen werden.

Wer die „Kleine Freiheit“ wegen ihres Kulturprogrammes schätzt, wird auch nicht zu kurz kommen. Unter anderem ist der hannoversche Magier Desimo mit der Vorpremiere wieder mit an Bord. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg