Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kugelahorn für Kiefern und Tannen

Wiedenbrügge / Bauausschuss Kugelahorn für Kiefern und Tannen

Hainbuche gegen Thuja, Kiefer gegen Ahorn – der Bauausschuss der Samtgemeinde Sachsenhagen will den Friedhof in Wiedenbrügge optisch aufwerten und baulich verbessern.

Voriger Artikel
Die Krone bleibt im Dorf
Nächster Artikel
Nadelholz darf gefällt werden

Tannen und Kiefern sollen fallen und durch Ahorn ersetzt werden – wenn es die Baumschutzsatzung hergibt.

Quelle: jpw

Wiedenbrügge. Das unansehnliche Dixi-Klo auf dem Friedhof in Wiedenbrügge wird entfernt. „Die Wiedenbrügger wissen, wo sie auf das Klo gehen müssen“, begründete Bauhofleiter Ulrich Reumke während der Sitzung des Bauausschusses der Samtgemeinde die Mehrheitsmeinung der Ausschussmitglieder. Das seit Jahrzehnten auf dem Wiedenbrügger Friedhof stehende Dixi-Klo hatte keine Fürsprecher.

 Die Überlegung, es für rund 100 Euro monatlich von der Fachfirma säubern und absaugen zu lassen, wurde nach kurzer Überlegung verworfen. „Wir reden dann nicht mehr nur über 1200 Euro, sondern über 3600 Euro im Jahr, weil die anderen Gemeinden auch ein Klo auf dem Friedhof haben wollen“, meinte der Ausschussvorsitzende Josef Vorderwülbecke (CDU). Angesichts von durchschnittlich zwei bis vier Beerdigungen pro Jahr soll das Dixi-Klo nun ersatzlos verschwinden.

 Verschwinden sollen außerdem schrittweise die Thuja-Hecken und komplett durch Hainbuchen ersetzt werden. Im Eingangsbereich wird die Hecke etwa anderthalb Meter auf Höhe des Tores gesetzt. Dabei entstehen vor dem Grundstück auch noch sechs Parkplätze.

 „Unschön“ fand nicht nur der Ausschussvorsitzende die Tannen, sondern auch die Kiefern um die Wiedenbrügger Friedhofskapelle herum. Sie sollten, so war der Tenor, gefällt und durch Kugelahorne ersetzt werden. Bedenken hatte Uwe Brinkmann, der auf die gültige Baumschutzsatzung in der Gemeinde Wölpinghausen hinwies. Auf jeden Fall stehen bleiben sollen die Eiben.

 Auch die Feuchtigkeitsschäden an der Mauer der Kapelle sollen fachgerecht beseitigt und die Pfosten an der Toreinfahrt repariert werden. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg