Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nadelholz darf gefällt werden

Wölpinghausen Nadelholz darf gefällt werden

„Wir hatten die Nadelbäume aus der Satzung genommen.“ Wölpinghausens Bürgermeister Jochen Schwidlinski (SPD) setzte auf Anfrage der Unsicherheit über Vorschriften in der Baumschutzsatzung ein Ende.

Voriger Artikel
Kugelahorn für Kiefern und Tannen
Nächster Artikel
Neuer Putz
Quelle: SN

Wölpinghausen. Die Kiefern und Tannen auf dem Friedhof in Wiedenbrügge dürften gefällt werden. Darüber waren sich eigentlich auch die Mitglieder des Bauausschusses der Samtgemeinde in ihrer jüngsten Sitzung bereits einig, als Bürgervertreter Uwe Brinkmann, selbst CDU-Ratsherr in Wölpinghausen, auf die gemeindeeigene Baumschutzsatzung verwies. Er wisse nicht genau, ob diese Beachtung finden müsse, meinte Brinkmann. Deshalb hat die Verwaltung nun den Auftrag, die Sachlage zu prüfen. Die Baumschutzsatzung der Gemeinde Wölpinghausen ist im Internet zu finden und kann unter www.sachsenhagen.de heruntergeladen werden. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg