Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nadelholz darf gefällt werden

Wölpinghausen Nadelholz darf gefällt werden

„Wir hatten die Nadelbäume aus der Satzung genommen.“ Wölpinghausens Bürgermeister Jochen Schwidlinski (SPD) setzte auf Anfrage der Unsicherheit über Vorschriften in der Baumschutzsatzung ein Ende.

Voriger Artikel
Kugelahorn für Kiefern und Tannen
Nächster Artikel
Neuer Putz
Quelle: SN

Wölpinghausen. Die Kiefern und Tannen auf dem Friedhof in Wiedenbrügge dürften gefällt werden. Darüber waren sich eigentlich auch die Mitglieder des Bauausschusses der Samtgemeinde in ihrer jüngsten Sitzung bereits einig, als Bürgervertreter Uwe Brinkmann, selbst CDU-Ratsherr in Wölpinghausen, auf die gemeindeeigene Baumschutzsatzung verwies. Er wisse nicht genau, ob diese Beachtung finden müsse, meinte Brinkmann. Deshalb hat die Verwaltung nun den Auftrag, die Sachlage zu prüfen. Die Baumschutzsatzung der Gemeinde Wölpinghausen ist im Internet zu finden und kann unter www.sachsenhagen.de heruntergeladen werden. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg