Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sanierung oder Abriss?

Schlauchturm ist marode Sanierung oder Abriss?

Undichte Stellen im Dach, verwitterte Regenrinnen, verfallene und beschädigte Lamellenfenster, durchfeuchtetes Außenmauerwerk, herunterfallender Putz im Innenbereich: Der Schlauchturm des Feuerwehrgerätehauses in Wiedenbrügge befindet sich in einem sichtlich maroden Zustand.

Voriger Artikel
Klare Ansage zum Erntefest
Nächster Artikel
Dorfjugend bindet mächtige Krone
Quelle: pr.

Wiedenbrügge. Nicht zum ersten Mal muss sich der Feuerwehrausschuss der Samtgemeinde Sachsenhagen mit dem Zustand eines der verbliebenen Schlauchtürme in den Mitgliedskommunen beschäftigen. Im Fall Wiedenbrügge kommt das Gremium am Dienstag, 13. September, um 18.30 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus Wölpinghausen, in der Meeresblickstraße 5, zusammen.

Da die Schlauchtürme für den Betrieb der Ortsfeuerwehren ihre ursprüngliche Funktion verloren haben, ist eine Diskussion über den Abriss schnell in den Fokus gerückt. Diese Überlegung hat die Verwaltung geprüft. Dagegen spricht, dass die Abrisskosten und die notwendige bauliche Anpassung etwa die Höhe der Kosten für eine Sanierung erreichen. Außerdem habe der Turm ortsbildprägenden Charakter. Die Kameraden der Feuerwehr haben sich dafür ausgesprochen, den Turm stehen zu lassen.

Neubaukosten von rund 30 000 Euro

Um den weiteren Verfall aufzuhalten, hat die Verwaltung Neubaukosten von rund 30 000 Euro veranschlagt. Darin enthalten ist unter anderem der Austausch der Lamellenfenster mit 6000 Euro, die Gerüstbauarbeiten mit 5000 Euro sowie die Dachdeckerarbeiten mit 2500 Euro. Weiterhin soll unter anderem das Mauerwerk für 3500 Euro neu verfugt werden und der Innenputz für 2500 Euro erneuert werden. In den Sanierungskosten für den Turm sind des Weiteren eine neue Außentür an der Westfassade und Fenstererneuerungen im Hauptgebäude enthalten.

Die Mitglieder des Feuerwehrausschusses haben mit ihrer Entscheidung über Abriss oder Sanierung nur empfehlenden Charakter. Die finale Entscheidung wird in nicht öffentlicher Sitzung im Samtgemeindeausschuss fallen. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg