Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Senkrechtstart in die närrische Zeit

Wölpinghausen / Karneval Senkrechtstart in die närrische Zeit

Nur wenige Minuten bis zur ersten „Rakete“ und bis zum ersten Schunkeln des Publikums in der voll besetzten „Kleinen Freiheit“: Die „Golanjecken“ haben einen Senkrechtstart in die Karnevalssaison hingelegt. Karnevalspräsident Joachim Sölter hat mit seinen „Golanjecken“ die kalendarische Steilvorlage genutzt, den 11.11. um 11.11 Uhr an einem Sonntag begehen zu können.

Voriger Artikel
„Feuerblitze“ basteln Leuchtkörper selbst
Nächster Artikel
45 Kilometer durch den Harz unterwegs

Neu formiert begeistern die „Fünkchen“ das Publikum.

Quelle: jpw

Wölpinghausen (jpw). Mit einem zweistündigen Programm rund um die symbolische Schlüsselübergabe für das „Rathaus“ von Bürgermeister Joachim Schwidlinski an die „Golanjecken“ begeisterten die Karnevalisten nicht nur sich selbst, sondern auch die zahlreichen Besucher in der „Kleinen Freiheit“.

Auftritte der neu formierten „Fünkchen“, der „Funken“ (sie wurden erst nach einer Wiederholung ihres Tanzes von der Bühne gelassen), der „Flotten Bienen“ mit Büttenreden, Sketchen und immer wieder der mit viel Gefühl für Stimmung und Publikum agierende Alleinunterhalter Rainer Diehl vermittelten das Gefühl, sich nicht erst am Anfang der Karnevalssaison, sondern bereits mittendrin zu befinden. Statt eines eingeschobenen Kindertanzes sah sich der „Fünferrat“ plötzlich unvermittelt selbst der schweißtreibenden Bewegung zur Musik auf der Bühne ausgesetzt.

Einen zusätzlichen Höhepunkt bildete, dass Schützenkönig Gerd Baade („Baademeister“) mit seiner kompletten Junggesellenabschiedsrunde vom Abend zuvor im rot geringelten Badeanzug und mit Schwimmring direkt in die Feier „platzte“ und das Stimmungsniveau des Publikums mit einer Lokalrunde weiter anheizte. Dazu trug schließlich auch noch der Auftritt von Bernd Kastning „Barny“ als Karl Lagerfeld bei.

Drei Sitzungen geplant

Unter dem Motto: „Manege frei“ haben die „Golanjecken“ drei Sitzungen geplant: Den Anfang macht traditionell der Kinderkarneval am Sonnabend, 2. Februar, um 14 Uhr (Einlassbeginn). Die erste Prunksitzung folgt am Sonnabend, 9. Februar, um 18 Uhr (Einlassbeginn); Wiederholung am Sonntag, 10. Februar, um 14 Uhr (Einlassbeginn). Einen weiteren Aufritt werden die „Golanjecken“ in der Haster Seniorenresidenz „Lehnstuhl“ haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg