Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wölpinghausen So war das Erntefest in Bergkirchen
Schaumburg Seeprovinz Wölpinghausen So war das Erntefest in Bergkirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.09.2018
Auf liebevoll geschmückten Wagen sind die Bergkirchener fast zweimal durch den gesamten Ort gefahren. Quelle: ar
Bergkirchen

Mit viel Liebe zum Detail geschmückte Erntewagen haben beim Erntefest in Bergkirchen den Umzug bereichert. Unter Begleitung des Drum und Musikcorps Blue Bandits aus Hagenburg zogen die Teilnehmer fast komplett zwei Mal durch den Ort.

Erntekönige feiern ihre Premiere

Pfiffige Ausstattungen wie ein Bierfass, das als Bienenkorb dekoriert war oder ganze Brunnen verschönerten die Erntewagen. Vom Start an der Kirche ging es zuerst in Richtung Unterdorf, dann wendeten die Wagen und holten Erntekönigin Jennifer Stachowski und ihren Mann Frank am anderen Ende des Dorfs ab.

Gemeindebrandmeister Jörg Wunnenberg beglückwünschte das Paar, das zum ersten Mal dieses Amt innehatte und gab den Startschuss zum Tanz unter der Erntekrone.

Diesen legten die beiden gekonnt mit einem flotten Discofox unter dem schweren Getreidekunstwerk ab. Danach baten die Gastgeber in ihrem mit Menschen prall gefüllten Garten zum Umtrunk.

Gottesdienst und Katerfrühstück am Sonntag

Zurück marschierten die Teilnehmer zu den Samba- und Musicalklängen des fünfmaligen deutschen Meisters für Drumcorps in Richtung Hartmanns Scheune, wo Pastor Rainhard Zoske die Gesellschaft bereits erwartete und Liederzettel verteilte.

Während die Gemeinde das Lied „Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn“ sang und dabei einen Spalier bildete, trug das Erntepaar die schmucke Erntekrone in die Scheune. Uta Albes trug danach ein von ihr selbst geschriebenes Gedicht vor, das sich mit dem extrem trockenen, heißen Sommerwetter auseinandersetzte und erntete dafür donnernden Applaus.

Mit vereinten Kräften hievten die Anwesenden die Krone unter die Decke der Scheune, bevor das reichhaltige Kuchenbüffet eröffnet wurde. Am Abend feierten die Einwohner kräftig ihre Ernteparty. Der nächste Morgen wurde geprägt vom Gottesdienst und Katerfrühstück, das von der Rehburger Blaskapelle begleitet wurde.

von Andrea Riekena