Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wölpinghausen Songfestival begeistert
Schaumburg Seeprovinz Wölpinghausen Songfestival begeistert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.06.2017
Das Publikum genießt das Festival mit Aussicht. Quelle: sk
Anzeige
BERGKRICHEN

Irgendwo im Himmel konnten sich die Zuhörer wähnen, auf jeden Fall musikalisch: „Somewhere in Heaven“ sang Oliver Schröder. Mit eigenen Liedern wartete Schaumburgs Leadgitarrist, ansonsten in den verschiedensten Formationen unterwegs, auf, begleitet von Matthias Tempel am Schlagzeug und Festival-Initiator Georg Kochbeck am Piano. Die vom Publikum gewünschte Zugabe nach „Trying to get you out of my head“, „Know why“ und dem Himmelslied war allerdings nicht drin. Die nächsten Musiker standen in den Startlöchern.

Liedermacher Dirk Schelpmeier an der Gitarre und Natalie Plöger, genannt die Plögerette, am Kontrabass kündigte Mitorganisatorin Sabine Bulthaup an. „Du siehst die Wolken ziehen, der Wind treibt sie dahin“, sang der Detmolder „Liedausdenker und Musikerfinder“, und behauptete dann „Ich bin ein Klassiker und du ein Auslaufmodell.“ Seine Partnerin am Kontrabass konnte Schelpmeier keinesfalls meinen. Beide begeisterten die entspannten Livemusikfans, die auch kein Abendbrothunger vom Festival lotsen konnte. Es gab leckere Salate und Würstchen, Waffeln, Kuchen und Bier vom Fass. Das Festival-Finale bestritten Liedermacher Frizz Feick, George Kochbeck und Theresa Marie Hetzel (Violine). sk

Anzeige