Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sturmschaden zum Jubiläum

Wölpinghausen Sturmschaden zum Jubiläum

Trotz Sturmschaden und – eigentlich – zu warmer Temperaturen: Die Wölpinghäuser haben die 25. Auflage ihres Weihnachtsmarktes in der Meeresblickstraße und der Sporthalle nach Kräften gefeiert.

Voriger Artikel
111 Stunden für die Feuerwehr
Nächster Artikel
Heizöl läuft in die Feldmark

Auch der Weihnachtsmann hat seinen Auftritt beim Jubiläumsmarkt.

Quelle: jpw

Wölpinghausen. „Die Bratwurst müsste eigentlich vier Euro kosten“, meinte Manfred Schwidlinski, als ihm Besucher mit Sicherheit zum wiederholten Mal von der schönen Aussicht und dem Blick über das Steinhuder Meer vorschwärmten. Sozusagen Vergnügungssteuerpflicht - das galt auch für den Besuch des abendlichen Auftritts von „Georges Weihnachtsband“ vor dem Feuerwehrhaus. George Kochbeck (Keyboard), Matthias Tempel (Schlagzeug), sowie Sabine Bulthaup und Rouven Tyler (Gesang) spielten Beatgarden-verdächtigen Rock und Pop der 50er und 60er Jahre - dazu auch Weihnachtslieder. Als besonderen Gast begrüßten sie Sarah Helal, ein Gesangstalent aus Winzlar. Die Schülerin sang unter anderem das „Ave Maria“ und das „Halleluja“ von Beyoncé Knowles.

Begonnen hatte die Jubiläumsauflage des Weihnachtsmarktes mit einer unschönen Überraschung. Der Sturm hatte über Nacht das große Zelt der Schützen ausgehebelt und zerfetzt vor die Feuerwehrausfahrt gelegt. Doch die Organisatoren ließen sich nicht beirren, die Logistik und Waffelversorgung fand unter freiem Himmel statt.

In der Sporthalle drängten sich zeitweise die Besucher vor den vorweihnachtlichen Geschenkangeboten an den Ständen. Viel Selbstgebasteltes lockte, aber auch die Lose der Tombola fanden guten Absatz.

Der Schulchor der Grundschule in Sachsenhagen mit Rektorin Imke Hermann als Dirigentin und deren 91-jährigem Vater am elektronischen Klavier stimmte die Besucher kurz vor dem Besuch des Weihnachtsmannes auf den Nachmittag ein.

Seinen Auftritt hatte natürlich auch Gabenbringer mit Gefolge. Während dieser schließlich den Weg zu Fuß über die Meeresblick-Straße nahm, nutzen viele Familien die Gelegenheit, ihren Nachwuchs auf dem Rücken seines Ponys fotografieren zu lassen. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg