Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wunnenberg bilanziert „arbeitsreiches Jahr“

Kreisbrandmeister kokettiert mit der Altersabteilung Wunnenberg bilanziert „arbeitsreiches Jahr“

Bilanz über ein „sehr arbeitsreiches Jahr“ hat Ortsbrandmeister Jörg Wunnenberg  bei der Hauptversammlung der Ortsfeuerwehr Bergkirchen gezogen.

Voriger Artikel
Sehr erwachsen
Nächster Artikel
Glühwein statt Tränengas

Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote überreicht Volker Kotte (links) die Ehrennadel vom Landesfeuerwehrverband.

Quelle: jpw

Bergkirchen. . Nicht nur über zwei Brandeinsätze, sechs technische Hilfen, zwei Fehlalarme und vier Übungen haben der Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter Hendrik Seegert Bericht erstattet, sondern auch über die Bauarbeiten rund um das Feuerwehrgerätehaus. Neben den zahlreichen Diensten, Einsätzen und Veranstaltungen finanzierten und bauten die Feuerwehrleute einen Carport für den neuen Bulli und sanierten Fenster und Türen des Gerätehauses.

Für 25-jähriges, förderndes Engagement zeichnete Gemeindebrandmeister Joachim Muth Anneliese Bremer, Uta Albes, Walter Dargel, Johannes Jansen und Jürgen Schäfer aus.

Der Leiter der Altersabteilung, Volker Kotte, bekam für sein 40-jähriges, aktives Engagement die Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes. Der Werbung Kottes für neue Mitglieder in der Altersabteilung ist Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote jetzt schon erlegen: „In acht Jahren komme ich gerne“, kündigte er bei seinem „Heimspiel“ in Bergkirchen an.

Karsten Janz ist als Feuerwehr-Quereinsteiger nicht nur Teil des Presseteams, sondern auch zum Feuerwehrmann befördert worden. Hendrik Seegert bestand die notwendigen Lehrgänge für den Löschmeister.

Eine besondere Zeremonie übernahm der ehemalige Ortsbrandmeister Heinz Hartmann. Er vereidigte die aus der Jugendwehr stammenden Feuerwehrleute Rainer Tute, Torsten Hartmann, Jonas Sieverling und Lukas Brockelmann als Aktive. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg