Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kampf dem Blattwerk

Mein Landleben Kampf dem Blattwerk

Sie sind eine unvermeidliche Begleiterscheinung des Herbstes in unseren Breitengraden: Blätter, die von Bäumen fallen. Damit schlägt sich auch SN-Autorin Anke Weber herum, und sie weiß nicht so recht, wie sie die bunte Herausforderung meistern soll.

Voriger Artikel
Das bunte Treiben vor den Totentagen
Nächster Artikel
Die Laub-Strategie

Bei Regen wegmachen, weil das Laub dann eher dem Rechen gehorcht? Zu nass. Harken als Mittagssport? Zu anstrengend. Und dann sind da ja noch Umweltschützer und Naturbewohner, die es sogar lieber sehen, wenn die Blätter da bleiben, wo sie sind: überall auf dem Boden verteilt. Aber was sagt der Nachbar dazu? Wie Anke Weber dieses Problem meistert, lesen Sie am Sonnabend in der Kolumne „Mein Landleben“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Neue SN-Kolumne: Mein Landleben
  • Landleben ist trendy . Neuerdings hat sogar der Stadtmensch seine Liebe zum Land entdeckt und blättert sich sehnsüchtig durch die Hochglanz-Magazine. Anmutig schimmern da die Tautropfen auf prallen Beeren und die hochwertige Rosenschere mit Holzgriff liegt im aufgeräumten Schuppen.
  • Etwas anders stellt sich das Landleben in den Augen unserer Autorin Anke Webe r dar. Die SN-Journalistin hat schon immer auf dem Land gelebt und sieht in jeder üppig blühenden Blume auch den Dreck unter den Fingernägeln. Ihre Eindrücke vom Leben zwischen Steinhuder Meer, Deister und Wesergebirge schildert sie ab sofort jeden Sonnabend in der neuen SN-Kolumne „Mein Landleben“.