Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Das Sommer-Abc

Das Sommer-Abc

Der Sommer erwacht langsam aus seinem Winterschlaf und bringt nicht nur die Sonne mit sich – SNack hat die Trends einmal für euch zusammengefasst:

Voriger Artikel
Berufswunsch Bootsbauer
Nächster Artikel
Offene Aufnahmesession für Schüler

So kann man es sich im Sommer gut gehen lassen.

Quelle: vr

 A

 wie Arschbombe – der erste Sprung ins Wasser muss gewaltig sein.

 B

 wie Bikini und Badehose – in knapper Kleidung lässt sich die sommerliche Hitze am besten aushalten.

  C

 wie Cabrio – gewaschen und gewachst kann der Flitzer wieder ausgeführt werden.

 D

 wie Dosenbier – Flunkyball im Sommer.

  E

wie Eis – die kühle Erfrischung endlich wieder auf der Zunge zergehen lassen.

 F

 wie Freibad – Ganzkörpererfrischung im kühlen Nass.

 G

 wie grillen – Bratwürstchen und Eistee gehören auf den Tisch.

 H

 wie hitzefrei – was Schöneres kann der Lehrer nun mal nicht sagen.

 I

 wie Insel – Wer auf keine Insel fliegt, kann auch den Sonnenschirm in den Sandkasten stellen und sich darunter legen.

 J

 wie joggen – Die Sommerfigur kommt nicht von alleine und bei dem Wetter macht das Laufen auch noch Spaß.

 K

 wie Kirschkernweitspucken – sie schmecken nicht nur, sie eignen sich auch für Wettkämpfe.

 L

  wie Luftpumpe – wer Matratze und Wasserball nicht aufblasen will, sollte sie dabei haben.

 M

 wie Mückenstich – ein Sommer ohne sie, welch ein Traum...

 N

 wie Neoprenanzug – für die Frostbeulen unter uns.

 O

 wie oben ohne – Männer, ihr dürft euren Sixpack präsentieren.

 P

 wie Paddelboot – raus aufs Wasser, ihr Landratten!

 Q

 wie quaken – die Frösche feiern wieder Partys.

 R

 wie relaxen – einfach mal die Seele baumeln lassen.

 S

 wie Schweißfüße – festes Schuhwerk ist bei dem Wetter ein K.o.-Kriterium für jede Nase, bitte Fußdeo in die Taschen!

 T

 wie Tretboot – na los, legt euch mal ins Zeug!

  U

 wie Unterwasser – Taucherbrille auf den Kopf und dann die Tiefen der Schwimmbecken erkunden.

 V

 wie Volleyball – Pritschen und Baggern, was das Zeug hält, macht im Sommer richtig Laune.

  W

 Wasserski – schon mal versucht? Ein Muss in den Sommermonaten.

  X

 wie nix – nichts tun, tut auch mal gut.

 Y

 wie Yacht – die Millionäre fahren wieder um die Welt.

 Z

 wie zelten – ob Festival oder Camping.

Von Virginé Rolke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben