Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Indie-Rock vom Feinsten

Album-Tipp Indie-Rock vom Feinsten

"Kintsugi“, das ist der Name des neuen Death Cab For Cutie Albums. Egal wie schwer es ist, sich den Album-Namen zu merken – oder ihn überhaupt auszusprechen – es lohnt sich reinzuhören.

Voriger Artikel
Macht Liebe uns abhängig?
Nächster Artikel
Flips und Grabs in Bethlehem

Besonders für Indie-Rock-Fans. Bekannt wurde die Band vor Jahren mit der von sanften Gitarrenklängen und melancholischen Melodie getragenen Single „I Will Follow You into the Dark“. Jetzt legt die Alternative Rockband nach: „And how can I stay in the sun / When the rain flows / All through my veins“. „No Room In Frame“ heißt der erste, nostalgisch anmutende Song der Platte, der auch schon im Netz zu finden ist. Das Album erscheint erst am 27. März – so lange heißt es: warten.

Abschließend nochmal für alle, die es schwer finden, sich mit dem Namen des Albums anzufreunden: Dem Rolling Stone erklärte Death Cab For Cutie den Begriff „Kintsugi“ als „Eine japanische Kunstform, bei der zerbrochene Keramiken mit sehr offensichtlichem, echtem Gold wieder zusammengesetzt werden. Es macht die Reparatur zu einem sichtbaren Teil seiner Geschichte. Diese Philosophie stieß bei uns auf Widerhall (…)“. Damit wäre das ja geklärt. mk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben