Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Meine Welt in Neonpink

Kolumne: Neues aus Mius Welt Meine Welt in Neonpink

Wenn ich mich mit Freunden oder mit meinen Eltern streite, dann kommen da leider immer wieder Dinge aus meinem Mund, die ich so gar nicht meine – und leider bereut man am nächsten Morgen häufig so einiges.

Voriger Artikel
Wofür sparst du?
Nächster Artikel
Infotag an der Schlaffhorst-Andersen-Schule
Quelle: SN

Neues aus Mius Welt. Damit stehe ich bestimmt nicht alleine da.

 Die gesagten Sachen kann man natürlich nicht mehr zurücknehmen, man kann nur in einem weiteren Gespräch versuchen, sie richtigzustellen und sich gegebenenfalls entschuldigen. Wenn man Pech hat, endet auch dieses Gespräch im Streit, spätestens dann sollte man das Thema wohl erstmal ruhen lassen, zumindest handhabe ich das so. Am schlimmsten sind bei mir die Nächte, in denen ich aufwache und vor lauter Grübeln nicht wieder in den Schlaf finde, dann am nächsten Morgen aufwache und mich wie erschlagen fühle.

 Warum zur Hölle streitet man sich eigentlich, oft wegen Kleinigkeiten, die dann in einem riesigen Desaster enden? Dass Unstimmigkeiten bei Menschen mit so vielen individuellen Persönlichkeiten entstehen, ist ja völlig verständlich, und eine Diskussion auf einem vernünftigen Niveau ist auch erwünscht, für einen Meinungsaustausch und um einen anderen Blickwinkel auf viele Themen zu erhaschen. Doch was bei uns Individuen mit unseren Meinungen teilweise entsteht, ist mit Gewissheit übertrieben und nicht wünschenswert.

 Eine Welt in schwarz-weiß gibt es nicht und jeder geht mit seiner eigenen Farbe durchs Leben, doch manches Mal sollte man bereit sein, auch ein bisschen was anderes zu probieren, vielleicht steht es einem ja doch ganz gut – Neonpink vielleicht?

  Eure Miu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben