Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rock, Pop und Acoustic

Konzert-Abend in Bückeburg Rock, Pop und Acoustic

Rock, Pop und Acoustic: Unter diesem Motto gestalten am Freitag, 13. März, drei Bands des Wilhelm-Busch-Gymnasiums (WBG) Stadthagen den Abend in der Schraub-Bar in Bückeburg.

Voriger Artikel
Tipps für den ersten Eindruck
Nächster Artikel
Und jeder kann zuschauen

Bereit für die große Show: Musicacts vom WBG Stadthagen mischen am 13. März die Schraub-Bar in Bückeburg auf

Quelle: pr.

Von Saskia Hintz

Bückeburg. Die Kneipe ist bereits bekannt als Konzert-Location für Bands auch aus dem überregionalen Bereich und bietet den jungen Musikern nun die Chance, an diesem Abend live vor Publikum auf einer Bühne zu stehen.

Als Auftakt werden „Arise“ mit Frontfrau Paula Riensche mit einer Mischung aus Pop und Rock unter anderem von Taylor Swift, Pink und Billy Talent in den Abend starten. Die Gruppe konnte bereits bei den „Bandsnights“ des WBG mit ihrer Setliste überzeugen und freut sich nun auf ihren ersten großen gemeinsamen Auftritt außerhalb der Schule.

Im Anschluss daran spielt das Acoustic-Duo „Tension-Project“. Sarah Raak hat bereits in mehreren Bands musikalische Erfahrungen gesammelt. Für das Konzert in der Schraub-Bar hat sie einfühlsamen Blues und Balladen von beispielsweise Joss Stone, Calvin Harris und Colbie Caillat im Gesangs-Gepäck.

Als dritter Act wird dann „District: Rock“ die Bühne übernehmen. Sängerin Madeleine Vogt hat eine Band im Rücken, die im Anschluss an die beiden anderen nochmal richtig aufdrehen will: Im Repertoire sind Stücke von Luxuslärm, Sheryl Crow, Pretty Reckless und Linkin Park. Außerdem freut sich die Gruppe darauf, dem Publikum auch ihre ersten eigenen Stücke zu präsentieren.

Gegründet wurde die Band im Sommer 2012. In der heutigen Konstellation standen „District: Rock“ zum Beispiel im vergangenen Jahr in der Alten Polizei in Stadthagen als Supportact von „Matthew Graye“ auf der Bühne.

Begleitet werden die Bands vom Pädagogischen Mitarbeiter des WBG, Christoph Hübener. Schon seit mehr als fünfzehn Jahren übernimmt er die Aufgabe des Band-Coaching an der Schule. Fast jeden Nachmittag geht es in den Proberaum, wo sich alles um Arrangements, Zusammenspiel, Bühnenpräsenz und Spieltechnik dreht.

Das Ziel ist es immer, live aufzutreten, eigene Songs zu entwickeln und diese sogar für Studioaufnahmen vorzubereiten. Die meisten Bands an der Stadthäger Schule gründen sich schon in den unteren Jahrgängen – viele von ihnen bestehen dann bis zum Abitur und manche sogar darüber hinaus weiter.

Laut Hübener sind die Auftritte der Bands für die jungen Musiker sehr wichtig: „Ehrgeiz, Erfahrung, mehr Spielfreude und Sicherheit erreichen sie, wenn sie viel live spielen können“, sagt er und ist froh über die aktuelle Auftrittsmöglichkeit in Bückeburg.

Bei den letzten Proben vor dem großen Auftritt geben alle Bands nochmal richtig Gas: Am 13. März wollen sie mit dem Publikum Spaß haben und die Schraubbar rocken.
Das Konzert in der Schraub-Bar in Bückeburg ist am Freitag, 13. März 2015 und beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse für drei Euro. Mehr Infos gibt es auf www.schraub-bar.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben