Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schillers Werke in 111 Minuten verstehen

SNack Schillers Werke in 111 Minuten verstehen

 „Friedrich Schillers Werke in 111 Minuten verstehen?“ Klingt nach einer Herausforderung und einer Menge Arbeit, denn wer denkt nicht an endlos erscheinende, kompliziert geschriebene Texte, wenn der Name des bekannten Schriftstellers fällt?

Voriger Artikel
Diabulimie: Gefährlicher Abnehm-Trend
Nächster Artikel
Verständigung mit Händen und Füßen

Schiller hat eine neue Lieblingsbeschäftigung: Fernsehen.

Quelle: pr.

Stadthagen. Dass es nicht immer anstrengend sein muss, wenn es nach Schule klingt, beweist die Tutorengruppe des Jahrgangs 12 Jeske/ Grau des Wilhelm- Busch- Gymnasiums (WBG) Stadthagen.
Die Abiturienten haben mithilfe ihrer Tutorin ein außergewöhnliches Stück auf die Beine gestellt: Alles dreht sich um die Werke Schillers. Der Schriftsteller selbst, verkörpert durch Mara Ranck, kehrt zurück in die Gegenwart. Seine Lieblingsbeschäftigung: Fernsehen. Wieso ihm das so gut gefällt? Ganz einfach: Er zappt sich munter durch seine eigenen Werke, die durch die Schüler modernisiert wurden.
So begeistert er sich für „Aktenzeichen XY ungelöst“ und sogar für die Werbung – ein sehr außergewöhnlicher Geschmack für einen Literaten.

Klingt das jetzt noch anstrengend? Für einen Außenstehenden nicht mehr, für die Schüler heißt es „Ran an die Arbeit“, denn so ein Schauspiel spielt sich nicht von allein. Den Mitwirkenden gefällt die Arbeit, und der Aufwand lohnt sich. „Das Lernen der Texte ist nicht so schwierig, wie ich es erwartet habe, denn wir alle spielen viele, kleinere Rollen“, erzählt Lara Dehne. Es gibt nur eine Einzelrolle, gespielt von Mara Ranck. Bühnenerfahrung haben die wenigsten Darsteller. Nur einige Schüler haben schon Schauspiel-Erfahrungen im Kulturzentrum Alte Polizei sammeln können. „Uns macht alles sehr viel Spaß und wir hoffen, eine gute Aufführung auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns auf jeden Zuschauer“, berichtet Farina Baumhof.
 

Wenn Ihr mehr über Schiller erfahren wollt, dann seht Euch eine der Aufführungen an, die um 19 Uhr in der Aula des WBG in Stadthagen am 9. und 11. März laufen. Karten sind im Vorverkauf im Schulshop des WBG und an der Abendkasse für 2,50 Euro erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben