Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf dem Rittergut glänzt es wieder

Novemberklüngel in Remeringhausen Auf dem Rittergut glänzt es wieder

Im vergangenen Jahr hat das Rittergut Remeringhausen zum ersten Mal zum „Novemberklüngel“ eingeladen. Auch in diesem Jahr wird das Rittergut wieder unter dem Motto „Lichterglanz im November“ zum Schauplatz für Dekoartikel und Kulinarisches. Geöffnet ist das Gelände am Sonnabend, 5. November, und am Sonntag, 6. November.

Voriger Artikel
Fahrraddieb überführt
Nächster Artikel
Umleitung soll in einer Woche enden

Auf dem Rittergut Remeringhausen gibt es beim Novemberklüngel wieder viel zu sehen.

Quelle: Archiv

STADTHAGEN. In den Abendstunden präsentiert sich das Rittergut den Gästen in einer stimmungsvollen Illumination aus Feuer- und Kerzenlicht. 60 Aussteller präsentieren an beiden Tagen Schönes, Elegantes, Praktisches, Besonderes, Köstliches, Wertvolles, Exklusives, Handgemachtes, Weihnachtliches, Kulinarisches und vieles mehr, heißt es auf der Homepage des Veranstalters.

Binsenstühle aus eigener Herstellung, schlichte und elegante Accessoires, englische Weine sowie Weihnachtsdeko, Seifen, italienische Keramik und noch viele weitere Dinge können die Gäste an den zahlreichen Ständen betrachten und natürlich auch kaufen.
Um die Kräfte zu stärken gibt es Elsässer Flammkuchen, weißen Glühwein sowie alkoholfreien Weihnachtspunsch und Kaffeespezialitäten. Im „Klüngelkaffee“ im Herrenhaus erwarten die Gäste außerdem hausgemachte Kuchenvariationen.

Live-Musik und Geschichten lauschen

Doch es gibt nicht nur viel zu entdecken, sondern auch viel zu genießen. An beiden Tagen erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm. So spielen an beiden Tagen die „Zwei Geigen“ Romantisches von Schubert bis Bach. Das Holzbläser-Quartett „melodies d’arbres“ präsentiert eigene Kompositionen. Am Sonnabend spielt das „JazzDuo“ Uli Meyer (Saxofon) und Dietmar Post (Gitarre) Jazz- und Popstandards. Die Bibel- und Märchenerzählerin Ute Brodziak-Mudra wird an beiden Tagen Geschichten wie „Schneeweißchen und Rosenrot“ von den Gebrüdern Grimm vortragen. Weitere Infos zum Programm sind auf der Homepage des Rittergutes zu finden.

Der Eintritt beträgt fünf Euro pro Person. Kinder bis 16 Jahre sowie Rollstuhlfahrer und deren Begleitung haben freien Eintritt. Parken können die Besucher wieder direkt am Gutshof. Die Veranstalter weisen daraufhin, dass auf Umleitungsbeschilderungen aufgrund diverser Baustellen zu achten ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg