Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Park zum Kraxeln und Genießen

Remeringhausen / Veranstaltung Ein Park zum Kraxeln und Genießen

Wie in einem verwunschenen Park, zuweilen aber auch wie beim Zirkus oder im Zoo dürften sich die Besucher des Parkfestivals „Romantic Garden“ gefühlt haben. In jeder Ecke des weitläufigen Areals auf dem Rittergut Remeringhausen gab es etwas Blühendes, Duftendes, Dekoratives oder Spannendes zu entdecken.

Voriger Artikel
Schaulaufen mit Flamingos
Nächster Artikel
Anekdoten und Sahnetorten

Früh übt sich: Wie der Tanz auf dem Seil gelingt, hat sich Johanna (6) bei den „Luftgauklern“ abgeschaut.

Quelle: tbh

Remeringhausen (tbh). Auch die eine oder andere Begegnung mit der Tierwelt blieb nicht aus. Zierfische für den heimischen Gartenteich schwammen in Aquarien und überdimensionale Flamingos kreuzten die Wege.

 Auf der Teichwiese konnten die Gäste „Luftgaukler“ bestaunen, die ein romantisches Theaterstück auf dem Seil aufführten. Die musikalische Begleitung übernahm das Duo aus Vogelsberg in Oberhessen dabei selbst. Johanna probierte es im Anschluss an die Vorstellung der Artisten gleich mal selbst mit dem Seiltanz. „Das Stehen auf einem Bein ist ziemlich schwer“, musste die Sechsjährige zugeben.

 Für geübtere Kletterer gab es den Niedrigseilgarten. Dort konnten die Kinder unter den wachsamen Augen von Jörg Borchers und Birgit Supper vom Kulturzentrum „Alte Polizei“ nach Herzenslust kraxeln. Besonders geschickt überwand Clara (6) die wackeligen Seilbrücken. „Das ist total schön hier“, schwärmte ihre Mutter, Meike Hauptmeier, die zum ersten Mal auf dem historischen Anwesen war.

 Dabei wehte einem nicht nur der Blütenduft in die Nase. Von französischer Lavendelseife bis hin zu aromatischen Kerzen, gab es an den zahlreichen Ständen immer wieder etwas Neues zu riechen. Der zwölfjährige Christian, der aufgrund einer Verletzung die Sommerferien im Rollstuhl verbringen muss, fand die „Meeresbrise“ besonders wohlriechend. Vielleicht lag es am Fernweh. „Hier kann man mit allen Sinnen genießen“, sagte Angelika Gerlach, während sie sich am Seifenstand durchschnupperte.

 Wer seinen Garten zum Blühen bringen oder die Beetdekoration aufstocken wollte, war bei dem Parkfestival ebenso gut aufgehoben, wie diejenigen, die einen neuen Hut oder etwas Hübsches für den Wohnzimmertisch suchten. Selbst in den Büschen und an den Bäumen glitzerte und funkelte es.
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg