Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Vierteljahrhundert Nachwuchsarbeit

Probsthagen / Jugendfeuerwehr Ein Vierteljahrhundert Nachwuchsarbeit

„Ich möchte Euch ganz herzlich zu Eurem 25. Geburtstag gratulieren – schön, dass es Euch gibt.“ Die Glückwünsche des Stadthäger Bürgermeisters Bernd Hellmann haben die gesamte Nachwuchsabteilung der Feuerwehr Probsthagen am Sonnabendnachmittag mit Stolz erfüllt.

Voriger Artikel
Mai-Programm der Hausfrauen
Nächster Artikel
Telekom lässt Bürger im Ungewissen

Erschöpft und stolz präsentiert sich die Probsthäger Jugendfeuerwehr.

Quelle: par

Probsthagen (par). Seit einem Vierteljahrhundert hat die ortsansässige Jugendfeuerwehr nun schon Bestand. Ein bunter Nachmittag, zu dem sieben weitere Gruppen aus dem Umkreis eingeladen wurden, gab der Veranstaltung einen angemessenen Rahmen. Allen Nachwuchskräften bereiteten die Übungsspiele, unter anderem ein Löschangriff und ein Staffellauf, große Freude. „Das hat allen gefallen, zumal sich jeder voll reingehängt hat. Das Wetter hätte für uns zudem nicht besser sein können“, erklärte Jugendfeuerwehrwart Stefan Auhage.

 

Dass die Gastgeber aus Probsthagen am Ende nur einen Platz im Mittelfeld erreichten, war nebensächlich. Die gute Stimmung ließ sich davon niemand verderben. Die Stadtmeisterschaft sicherte sich die Jugendfeuerwehr aus Enzen, die hinter den Kollegen aus Niedernwöhren auf Platz zwei landete.

 

Derzeit sind acht Mädchen und zwei Jungs ab zehn Jahren in der Probsthäger Jugendwehr aktiv. „Weiblicher Nachwuchs nimmt immer mehr zu“, so Auhage. Es komme immer auf die Jahrgänge an, wie sich das Geschlechterverhältnis abbilde. Jeweils montags trifft sich die Gruppe, um sich 90 Minuten einem bunt gemischten Programm zu widmen. „Der Spaß steht immer im Vordergrund. Die Jugendlichen werden langsam an verantwortungsvolle Aufgaben herangeführt“, berichtete der Jugendfeuerwehrwart.

Für die ganz kleinen Feuerwehrleute gibt es in Probsthagen die 2007 ins Leben gerufene Kinderwehr, in der die Aktiven zwischen sechs und zehn Jahren alt sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr