Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eine kleine „Feuerwehr-Ära“ geht zu Ende

Wendthagen / Wilfried Langemeier gibt sein Amt ab Eine kleine „Feuerwehr-Ära“ geht zu Ende

Nach 30 Jahren als Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wendthagen-Ehlen ist Wilfried Langemeier (61) am Dienstag in den Feuerwehrruhestand verabschiedet worden. Ab dem 1. April übernimmt der ehemalige Jugendwart Martin Buhr (27) das Kommando für sechs Jahre.

Voriger Artikel
Von Föhr zurück in die alte Heimat
Nächster Artikel
Vorstand im Amt bestätigt

Der alte und der neue Ortsbrandmeister: Wilfried Langemeier (links) übergibt an Martin Buhr.

Quelle: kil

Wendthagen (kil). Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote dankte Langemeier für dessen „kleine Ära“ in der Ortsfeuerwehr und zeichnete den scheidenden Ortsbrandmeister mit der „Ehrenmedaille mit Bandschnalle des Kreisfeuerwehrverbandes“ aus. 30 Jahre Ortsbrandmeister – „das ist in der heutigen Zeit bei Weitem nicht selbstverständlich“, sagte er.

Der 61-Jährige, der seit 1967 bei den Aktiven ist, verabschiedet sich aber noch nicht vollständig aus der Feuerwehr. Das Amt des stellvertretenden Stadtbrandmeisters wird er voraussichtlich noch bis zum 62. Lebensjahr ausüben. In seiner 30-jährigen Amtszeit hat Langemeier nicht nur vier Bürgermeister und vier Kreisbrandmeister „überlebt“, wie er scherzend angab, sondern auch alle Institutionen, die es in der Ortsfeuerwehr gibt, mitgegründet: die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie die Altersabteilung. Verändert habe sich in den vergangenen drei Jahrzehnten so ziemlich „alles“.

Stadthagens Bürgermeister Bernd Hellmann dankte Langemeier für seine „klare Linie“ und „menschliche, kollegiale“ Art und nahm anschließend dem künftigen Ortsbrandmeister dessen Diensteid ab. Buhr trat mit acht Jahren in die Jugendfeuerwehr ein. Bei seiner neuen Verantwortung unterstützt ihn Volker Pöhler, der alte und neue Stellvertreter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr