Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Geflügellaster rutscht in Graben

Reinsen / Polizei Geflügellaster rutscht in Graben

Ganz ohne Schaden hat ein Geflügeltransporter nach Polizeiangaben ein verunglücktes Wendemanöver überstanden. Der mit 7000 Hühnern beladene Sattelschlepper war gegen 23 Uhr im Bereich der abknickenden Vorfahrt der L 444 hinter Reinsen von der Straße abgekommen.

Voriger Artikel
Rauch im Gebälk
Nächster Artikel
Kinder sollen Betreuung bis 14 Uhr erhalten
Quelle: Polizei

Reinsen. Ursprünglich wollte der Fahrer die Abzweigung in Richtung A2-Auffahrt Lauenau nehmen, bog aber 300 Meter zu früh auf die Straße An der Bergkette ab. Noch während des Abbiegens bemerkte der Fahrer sein Missgeschick und setzte zurück. Dabei geriet der Auflieger neben die Fahrbahn und rutschte seitlich in den Graben. Ein erster Versuch, das Gespann mithilfe eines Traktors wieder auf die Straße zu ziehen, misslang. Erst der Einsatz mehrerer großer Bergungsfahrzeuge einer Spezialfirma aus Bad Nenndorf brachte den gewünschten Erfolg. Gegen 4.30 Uhr und mit tatkräftiger Unterstützung eines Baggers des nahegelegenen Geflügelzuchtbetriebes konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Vorsorglich wurde zwar das Veterinäramt des Landkreises informiert, die Tierärzte konnten sich jedoch vor Ort davon überzeugen, dass auch die Tiere unverletzt geblieben waren. Die Verkehrsbehinderungen hielten sich aufgrund der nächtlichen Uhrzeit in Grenzen. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr