Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Heizkessel der Feuerwehr hat höchste Priorität

Wendthagen-Ehlen / Energiebericht Heizkessel der Feuerwehr hat höchste Priorität

Bei der jüngsten Sitzung des Ortsrates hat Marco Cordes vom Fachbereich Planen und Bauen der Stadtverwaltung Stadthagen den 1. Energiebericht vorgestellt. Ganz oben auf der Liste der Empfehlungen – entscheiden muss im kommenden Jahr der Ortsrat Wendthagen-Ehlen selbst – steht die Erneuerung der Heizkesselanlange im Feuerwehrgerätehaus.

Wendthagen-Ehlen (jcp). Das infrage stehende Gerät stammt aus dem Jahr 1992. Die geschätzten Kosten der Neuanschaffung liegen laut Energiebericht bei 25 000 Euro. Das könnte derselben Quelle zufolge eine Ersparnis von 6300 Kilowattstunden im Jahr bringen. Der Energiebericht setzt Prioritäten von eins bis fünf, wobei die Spitzennote bedeutet, dass die Verwaltung an dieser Stelle besonders hohes Einsparpotenzial sieht.
Auch die Frage der baulichen Sinnhaftigkeit habe in die Prioritätensetzung mit hineingespielt, erklärte Cordes den Ratsherren. So war im Falle der Wenthäger Feuerwehr mit ausschlaggebend, dass der zwanzig Jahre alte Kessel vermutlich ohnehin bald ausgetauscht werden müsste.
Es folgt mit der Priorität zwei eine ähnlich antiquierte Gas- und Heizungsanlage – Baujahr 1993 – am Sportplatz des Ortes. Hier sollte laut Energiebericht der Heizkessel erneuert und der Kamin saniert werden. Das brächte eine Ersparnis von 9000 Kilowattsunden und 2700 Kilogramm CO2 jährlich, die Kosten lägen bei 35 000 Euro.
Mit Bezug auf Einsparungsmöglichkeiten merkte der SPD-Fraktionsvorsitzende Siegfried Voigt an, der Rasen im Stadion könnte zukünftig mit dem Wasser des Mühlenbachs bewässert werden. Derzeit wird dafür Frischwasser genutzt. Davon verbraucht Voigt zufolge die aktuelle Beregnungsanlage sechs Kubikmeter in der Stunde. Die Anschaffung einer Pumpe, die es ermöglicht, das Mühlenbachwasser auf den Fußballplatz niedergehen zu lassen, würde sich „innerhalb kürzester Zeit amortisieren“, so Voigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr