Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Ortsteile Hunde haben Mufflon gerissen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Ortsteile Hunde haben Mufflon gerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 28.01.2016
Das Mufflon in Wendthagen ist nicht von Wölfen, sondern von Hunden gerissen worden. Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Wendthagen

Dies habe die Untersuchung der DNA-Proben durch das Senckenberg-Institut für Wildtiergenetik ergeben, teilte das Wolfsbüro des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) jetzt mit.
Eine Spaziergängerin hatte am 2. Oktober beobachtet, wie das Mufflon von zwei wolfsähnlichen Hunden gestellt und gerissen wurde. Die bei der Begutachtung durch den Wolfsberater Jürgen Müller und Revierförster Steffen Fitzner sichergestellten DNA-Proben haben laut NLWKN zweifelsfrei gezeigt, dass Hunde das Mufflon gerissen haben. r

Mehr zum Thema

Bereits mehr als drei Monate ist es her, seitdem ein Mufflon-Wild in einem Waldstück bei Wendthagen gerissen wurde. Die Frage, ob Wölfe oder Hunde das Tier zur Strecke gebracht haben, ist immer noch unbeantwortet.

14.01.2016

Nach dem Mufflon-Riss am Bückeberg rätseln die Experten weiterhin, wer das Tier zur Strecke gebracht hat. Hinweise, dass sich Wölfe in dem Waldgebiet oberhalb von Wendthagen aufhalten, gibt es bisher nicht.

19.10.2015

Eine Spaziergängerin hat am Freitagmittag im Wald oberhalb von Wendthagen beobachtet, wie zwei hundeartige Tiere ein Stück Muffelwild gerissen haben. Eine DNA-Probe des Kadavers soll nun zeigen, ob Wölfe das Tier zur Strecke gebracht haben.

09.10.2015
Anzeige