Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Keine Übergangslösung für L447

Reinsen Keine Übergangslösung für L447

Keine guten Nachrichten für die Anwohner der Straße An der Bergkette (Landesstraße 447) in Reinsen: Eine provisorische Übergangslösung für den fehlenden Gehweg wird es nach Auskunft von Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, nicht geben können.

Voriger Artikel
Halteverbot soll erweitert werden
Nächster Artikel
Im Bauwagen wird’s jetzt noch lauschiger

Reinsen. Da der Ausbau der Straße in naher Zukunft nicht vorgesehen ist, hatte ein Anwohner vorgeschlagen den Randstreifen – als kurzfristige Lösung – zu schottern und mit Straßenbegrenzungspfeilern für Fußgänger sicherer zu machen.

In Absprache mit der Stadt Stadthagen, die für die Einrichtung eines Gehweges in der Ortsdurchfahrt Reinsen verantwortlich ist, hat die Landesverkehrsbehörde laut Brockmann das Anliegen des Reinsers geprüft. Das Ergebnis: „An der Straße ist nicht genug Raum und Breite vorhanden, um mit halbwegs gutem Gewissen einen Fußgänger darauf laufen lassen zu können“, betont Brockmann.

Um die gesetzlich vorgegebenen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, dürfte innerorts bei einem mindestens einen Meter breiten Gehweg nicht weniger als 50 Zentimeter Abstand zur Fahrbahn bleiben: an der ohnehin schon sehr engen Straße unmöglich.

Eine unbefriedigende Antwort, die der Reinser, der die Anfrage gestellt hatte, so nicht hinnehmen möchte. Aus seiner Sicht ist der „sowieso schon nicht mehr vorhandene Randstreifen“ mittlerweile dermaßen kaputt, dass es eine Zumutung für Fußgänger sei.

Trotz der Absage seitens der Landesverkehrsbehörde ist der Familienvater nicht bereit zu warten, bis der Ausbau vorgenommen werden kann – das könne nämlich noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Es müsse kurzfristig etwas unternommen werden, betont der verärgerte Anwohner. Er will jetzt weiter für eine Lösung des Problems kämpfen. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Schulweg-Sicherheit

Bei einer Bürgerversammlung in Reinsen haben besorgte Eltern am Dienstagabend die Behördenvertreter aufgefordert, mit zusätzlichen Maßnahmen für die Sicherheit ihrer Kinder an der L447 zu sorgen. Die Straße dient im Zuge des L444-Ausbaus als Umleitungsstrecke. Die Anwohner berichteten von haarsträubenden Szenen, die sich an der Bergkette abspielen.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg