Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Ortsteile Keine Übergangslösung für L447
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Ortsteile Keine Übergangslösung für L447
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 29.11.2015
Anzeige
Reinsen

Da der Ausbau der Straße in naher Zukunft nicht vorgesehen ist, hatte ein Anwohner vorgeschlagen den Randstreifen – als kurzfristige Lösung – zu schottern und mit Straßenbegrenzungspfeilern für Fußgänger sicherer zu machen.

In Absprache mit der Stadt Stadthagen, die für die Einrichtung eines Gehweges in der Ortsdurchfahrt Reinsen verantwortlich ist, hat die Landesverkehrsbehörde laut Brockmann das Anliegen des Reinsers geprüft. Das Ergebnis: „An der Straße ist nicht genug Raum und Breite vorhanden, um mit halbwegs gutem Gewissen einen Fußgänger darauf laufen lassen zu können“, betont Brockmann.

Um die gesetzlich vorgegebenen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, dürfte innerorts bei einem mindestens einen Meter breiten Gehweg nicht weniger als 50 Zentimeter Abstand zur Fahrbahn bleiben: an der ohnehin schon sehr engen Straße unmöglich.

Eine unbefriedigende Antwort, die der Reinser, der die Anfrage gestellt hatte, so nicht hinnehmen möchte. Aus seiner Sicht ist der „sowieso schon nicht mehr vorhandene Randstreifen“ mittlerweile dermaßen kaputt, dass es eine Zumutung für Fußgänger sei.

Trotz der Absage seitens der Landesverkehrsbehörde ist der Familienvater nicht bereit zu warten, bis der Ausbau vorgenommen werden kann – das könne nämlich noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Es müsse kurzfristig etwas unternommen werden, betont der verärgerte Anwohner. Er will jetzt weiter für eine Lösung des Problems kämpfen. tbh

Mehr zum Thema

Bei einer Bürgerversammlung in Reinsen haben besorgte Eltern am Dienstagabend die Behördenvertreter aufgefordert, mit zusätzlichen Maßnahmen für die Sicherheit ihrer Kinder an der L447 zu sorgen. Die Straße dient im Zuge des L444-Ausbaus als Umleitungsstrecke. Die Anwohner berichteten von haarsträubenden Szenen, die sich an der Bergkette abspielen.

07.11.2015

Aufatmen in Reinsen: Die Bedarfsbushaltestelle an der viel befahrenen Straße An der Bergkette (L447) in Richtung Obernwöhren ist verlegt worden. Fortan sind nach Angaben von Anja Gewald vom Landkreis das Ein- und Aussteigen an der Kreuzung An der Bergkette/Reinebuld möglich.

31.10.2015

Nachdem der Start des ersten Bauabschnittes der Erneuerung der Landesstraße 444 von Blyinghausen bis hinter die Einmündung zur Kreisstraße 30 verschoben wurde, können die Arbeiten voraussichtlich am kommenden Montag beginnen.

12.10.2015

Die Wendthäger SPD wird mit ihrem Vorstoß, das Halteverbot vor dem Wendthäger Kindergarten teilweise aufzuheben, wohl nicht zum Zuge kommen. Wie die Pressesprecherin der Stadt, Bettina Burger, auf Anfrage mitteilte, sprechen vor allem Gründe des Brandschutzes gegen eine Aufhebung.

26.11.2015

Die Premiere war ein Erfolg: „Sehr zufrieden“ zeigte sich jedenfalls Veranstalterin Tanja von Schöning mit dem Ablauf und der Besucherresonanz des „Novemberklüngel“ auf dem Rittergut Remeringhausen: „Wir hätten nicht gedacht, dass zu einer Erstveranstaltung so viele Besucher kommen."

25.11.2015

In den vergangenen Jahren ist die Bornau in Probsthagen bei Starkregenfällen immer mal wieder über das Ufer getreten. Jetzt wurde eine weitere Maßnahme fertiggestellt, um nicht nur das Wasser in Grenzen zu halten, sondern auch die Natur zu restaurieren.

15.11.2015
Anzeige