Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Königliches Wochenende beim British Weekend

Ein Ständchen für die Queen Königliches Wochenende beim British Weekend

Polo und High-landgames auf dem weitläufigen Parkgelände, Scones und Tee im Gutshaus, Blumen und Gartenaccessoires, Schönes zum Anziehen, über allem ein strahlend blauer Himmel – und ein fulminantes Ständchen für die Queen: Das British Weekend auf dem Rittergut Remeringhausen wartete mit einem repräsentativen musikalischen Highlight auf.

Voriger Artikel
Wassermühle lockt Besucher nach Krebshagen
Nächster Artikel
Gefährlicher Schulweg in Habichhorst

Mit Hut und Kilt: Stilecht gekleidet genießt ein junge Familie den Rundgang auf dem Rittergut Remeringhausen.

Quelle: fwi

Stadthagen. Im Foyer des Gutshauses wies die Bedienung am Sonnabend darauf hin, dass gegen 17.30 Uhr die Außentreppe voll belegt werde: Künstler nahmen hier Aufstellung, auch neben der Treppe und in langer Reihe davor: Veranstalter Nicolaus von Schöning begrüßte 250 Sänger aus 15 Chören aus dem Umland. Im roten langen Seidenkleid schritt Dirigentin Heike Scholl-Braun die Reihen des Riesenchores ab. Vor den Sängern formierte sich das Blasorchester Krainhagen unter der Leitung von Roman Reckling.

 Von Schöning griff vor Beginn der Darbietungen zum Mikrofon und würdigte „die beachtliche Lebensleistung der Queen“. Das Publikum rief der Gutsbesitzer für die kommenden Minuten auf: „Trauen sie sich, laut mitzusingen.“ Textblätter waren verteilt. Zunächst erklang ein „Happy Birthday“ aus 600 Kehlen. Chor und Orchester boten „Land of Hope and Glory“ von Edward Elgar, „Danny Boy“ und zum Schluss die britische Nationalhymne: „God save the Queen.“

 Sänger und Instrumentalisten agierten für den guten Zweck: Sponsoren aus der Schaumburger Wirtschaft geben mindestens drei Euro pro Sänger. Die Summe kommt der privaten Initiative „Sprachkurs für Willkommene“ in Bad Nenndorf zu Gute.

 

 Das Blasorchester Krainhagen (BOK) erwartete sein Publikum ein Stunde später in der Scheune zu einem Promenadenkonzert nach englischem Vorbild unter dem Titel „1. Schaumburger Proms.“ Die Premiere wurde ein voller Erfolg. „Den Leuten standen die Tränen vor Ergriffenheit in den Augen“, freute sich von Schöning. Von traditionellen Kompositionen wie „Highland Cathedral“ bis zu „We will rock you“ bot das BOK einen bunten Strauß an Melodien. Charlotte Hagen und Heike Scholl-Braun begeisterten mit Soli, der Chor Kreuz und Quer bereicherte das Konzert mit weiteren Beiträgen. Für von Schöning stehen die „2. Proms“ im kommenden Jahr außer Frage. sk

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg