Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kunst am Bruchhof

Probsthagen / Ausstellung Kunst am Bruchhof

Gemälde der beiden Bremer Künstler Boleslaw Jankowski und Helmut Mahlstedt sind ab Freitag, 16. März, 19 Uhr, im Café und im Tagungsraum des Bruchhofs zu sehen. Zur Eröffnung der Ausstellung wollen die beiden Künstler am Eröffnungstag auch einige literarische Texte vortragen, wie der Verein Projekt Probsthagen mitteilte.

Voriger Artikel
SPD an der Bergkette einhellig für Becker
Nächster Artikel
Tanzvorführungen sorgen für Abwechslung

Auch berühmte Persönlichkeiten werden von den beiden Künstlern auf ihre Weise interpretiert.

Quelle: pr.

Probsthagen (r). Jankowski und Mahlstedt gehören seit vielen Jahren bem Bremer Blaumeier-Atelier an. Dort arbeiten nach eigenen Angaben Künstler mit und ohne Behinderung oder psychische Erkrankung gleichberechtigt nebeneinander. „Weder bei der Arbeit noch in den daraus hervorgehenden Ausstellungen, Theaterstücken und Konzerten werden zwischen gesunden und kranken Menschen unterschiedliche Maßstäbe angelegt“, heißt es auf der Internetseite des Ateliers.

2011 waren Jankowski und Mahlstedt in Begleitung von Uwe Kreutzkamp, ebenfalls Blaumeier-Künstler, am Bildhauersymposium „anders & begabt“ am Bruchhof beteiligt. Dabei haben sie aus drei lebensgroßen Pappeln Skulpturen geschaffen, die dort nach wie vor im Skulpturengarten zu sehen sind. Ihr hauptsächliches künstlerisches Medium ist jedoch die Malerei, von Jankowski eher informell und von Mahlstedt eher porträthaft und konkret angelegt.
Die Ausstellung kann bis zum 17. Juni täglich von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr besucht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr