Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Reinser Pass“ ab Freitag wieder frei

Ende ist nahe „Reinser Pass“ ab Freitag wieder frei

Die Geduld vieler Autofahrer ist sehr lange Zeit gefordert gewesen, doch nun ist das Ende der Bauarbeiten offenkundig endlich nahe: Der sogenannte „Reinser Pass“ zwischen Reinsen und Groß Hegesdorf wird von Freitag an wieder befahrbar sein.

Voriger Artikel
Lampe poltert zum Abschied
Nächster Artikel
Schöner wohnen an der Bergkette?
Quelle: pr.

Reinsen. Das hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitgeteilt. Die Behörde zeigt sich erfreut darüber, „dass diese regional wichtige Verbindung dann wieder zur Verfügung steht“.

Allerdings gibt es auch noch einen gewissen Wermutstropfen: Hergestellt werden muss noch der Knotenpunkt der Landesstraße 444 (Rodenberger Straße) mit der Landesstraße 447 (An der Bergkette) in Reinsen kurz vor der Passhöhe.

Vier Wochen Bauzeit

Diese Bauarbeiten werden nach Auskunft der Landesbehörde von Freitag, 11. November, an etwa vier Wochen dauern. Zeitweise werde der Verkehr auf der Landesstraße 444 dort durch eine Ampelanlage geregelt. „Um die Arbeiten zu beschleunigen“, so die Behörde weiter, „wird anders als ursprünglich geplant unter Sperrung der Einmündung in die Landesstraße 447 (An der Bergkette) gebaut.

Dort wird also erneut eine längere Umleitung erforderlich: Diese führt von der Landesstraße 444 über Habichhorst und die Kreisstraße 26 zur Straße An der Bergkette in Obernwöhren. Die Landesbehörde bittet alle Betroffenen um Verständnis. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr