Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schaumburg walkt und wandert

800 Besucher am Start Schaumburg walkt und wandert

Zufriedene Bilanz beim 31. Schaumburger Wander- und Walkingtag: Rund 800 Besucher haben die Organisatoren nach eigenen Angaben begrüßt, 570 davon zahlten die Startgebühr für eine der beiden Rundwanderstrecken und machten sich auf den Weg.

Voriger Artikel
Ärger um Straßennachausbau in Wendthagen
Nächster Artikel
Schnelle Vermarktung des Baugebietes "Wendthöhe"

Jelle und Mora haben die 13 Kilometer hinter sich gebracht und freuen sich über ihre Medaille.

Quelle: rg

Wendthagen. Mit Musik, Bratwurst und geselligem Beisammensein gab es aber auch für all jene etwas zu erleben, die den Sonntag eher gemütlich begehen wollten.

 13 beziehungsweise 19 Kilometer waren die beiden Strecken durch den Bückeberg lang. Los ging es beim Feuerwehrgerätehaus in Wendthagen. Die eine oder andere Regenwolke zog unverrichteter Dinge vorüber, ein größtenteils strahlend blauer Himmel lachte die Wanderer von oben an.

 Stärkung gab es an den Verpflegungsstationen entlang des Weges. Wer es ganz genau wissen wollte, ließ vom DRK seinen Blutzuckerspiegel bestimmen.

 Eine der weitesten Anreisen hatte eine Familie aus Oldenburg. Von noch weiter her, aus Markkleeberg im Landkreis Leipzig, kam der 75-jährige Frank Degering. Den gebürtigen Stadthäger hat es in den siebziger Jahren aus der Heimat verschlagen. „Aber über den Wandertag halte ich den Kontakt ins Schaumburger Land“, sagte Degering. Sein nächster Termin fürs Nachhausekommen liegt in nicht mehr allzu weiter Ferne: Degering will auch das Stadthäger Schützenfest mitfeiern.

 Wer sich für die Natur interessiert, der konnte seine Fragen an Kreisforstamtsleiter Lothar Seidel richten. Der war mit dem Info-Mobil unterwegs und hatte mit kunstvoll gravierten Baumscheiben auch gleich das passende Erinnerungsstück parat.

 Für Angelika Engel und Thomas Buddensiek kann die Grillsaison kommen. Bei der Verlosaktion nahm das Stadthäger Ehepaar den Hauptpreis entgegen, einen Gasgrill „Vancouver“.

 Der Schaumburger Wander- und Walkingtag wird ausgerichtet vom Wendthäger Verkehrsverein, der Ortsfeuerwehr Wendthagen und dem TSV Bückeberge. Blauer Himmel und Sonnenschein hatten auch eine Kehrseite – ein bisschen schwitzig wurde es zwischendurch schon.

 „Es ist deutlich wärmer als in den Vorjahren“, freute sich der Verkehrsvereinsvorsitzende Wolfgang Krumsiek über das mitspielende Wetter. Von jeglichen Sportunfällen wie zum Beispiel umgeknickten Knöcheln blieb die Veranstaltung verschont. jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg