Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Ortsteile Spectaculum nimmt vorzeitig Abschied aus Stadthagen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Ortsteile Spectaculum nimmt vorzeitig Abschied aus Stadthagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.10.2017
Noch vor einem Jahr trafen sich viele fantasievoll gewandete Besucher vor dem Wasserschloss. Quelle: Jp
Anzeige
REMERINGHAUSEN

Am Donnerstag gab Veranstalter Gisbert Hiller vor Ort schweren Herzens die Entscheidung bekannt: „Das Remeringhausen MPS ist hiermit abgeblasen. Im wahrsten Sinne des Wortes.“ Leicht hatte sich der MPS-Chef diese Entscheidung sicherlich nicht gemacht. Denn Remeringhausen wäre gleich in zweifacher Hinsicht ein Abschluss gewesen: Zum einen stellte der Oktober-Termin stets das Finale der über 20 Städte umfassenden MPS-Tournee durch ganz Deutschland vor der Winterpause dar. Darüber hinaus hätte das größte reisende Mittelalter-Kultur-Festival in diesem Jahr zum insgesamt letzten Mal in Remeringhausen stattfinden sollen. Steht doch das seit 2012 zur MPS-Tour zählende Rittergut – wie berichtet – auf der im vergangenen Jahr bekannt gegebenen Streichliste und wird ab 2018 ebenso nicht mehr bespielt wie die MPS-Standorte Leipzig, Hohenlockstedt und Basthorst.

Sturmwarnungen und Dauerregen

 Vor allem die Sturmwarnungen und der vom Dauerregen völlig aufgeweichte Boden im Park sowie den Wiesen rund um das Rittergut machten die Absage unausweichlich. „Ich will und ich werde nicht die Verantwortung dafür tragen, dass hier beim Aufbau meine Helfer oder Standbetreiber oder Heerlageristen von Ästen erschlagen werden.“ Auch sei die Installation von Bühnen, Sonnensegeln und Zelten angesichts des aufgeweichten Bodens nicht möglich, zudem schwere Beschädigungen an Ständen und Aufbauten durch Orkanböen zu befürchten seien. Und nicht zuletzt seien erhebliche Zerstörungen an den Wiesen, den Schotterwegen und im Park des Rittergutes zu erwarten.

 Trauriges Fazit für den MPS-Chef: „Die Natur macht halt, was sie will und nimmt garantiert keine Rücksicht auf das MPS. Was nicht geht, geht nicht.“ Für die heimischen Mittelalter-Fans heißt es jetzt, sich in Geduld bis zum 23. November zu üben. Dann startet im Dortmunder Fredenbaumpark der ebenfalls vom MPS organisierte Phantastische Mittelalterliche Lichter Weihnachtsmarkt. jp

Oliver Theiß, Karl-Heinz Hepe und Ursula Schweer haben am Dienstag das erste Mal Probe gesessen auf der sogenannten Mitfahrbank. An der Lüderfsfelder Straße in der Nähe der ehemaligen Diskothek Domino ist die vom Stadthäger Verkehrsverein finanzierte Sitzgelegenheit ab jetzt zu finden.

15.09.2017

Wo er am 24. September und 15. Oktober sein wird, ist für Rudolf Krewer klar: im Wahllokal. So wie die meisten der Wahlsonntage der vergangenen 40 Jahre. Denn der Obernwöhrener ist leidenschaftlicher Wahlhelfer. „Das ist doch der kleinste Beitrag, den man für die Demokratie leisten kann“, sagt der 74-Jährige sehr überzeugend.

31.08.2017

„Was lange währt, wird endlich gut: Der große Tag ist da.“ Mit diesen Worten hat Wendthagens Ortsbürgermeisterin Ulrike Koller (SPD) in ihrer Funktion als Vorsitzende des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung des Rates der Stadt die Inbetriebnahme des Löschteiches im Ortsteil Ehlen gewürdigt.

27.08.2017
Anzeige