Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stefan Auhage ist jetzt Chef

Neues Ortskommando Stefan Auhage ist jetzt Chef

Nach 18 Jahren im Amt wolle er die Verantwortung an einen Jüngeren abgeben: Karl-Heinz Bergmann verabschiedete sich am Sonnabend während der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Probsthagen als Ortsbrandmeister.

Voriger Artikel
Ortsbrandmeister kämpft für neues Gerätehaus
Nächster Artikel
Erneuter Einbruch

Stefan Auhage (29) führt jetzt die Wehr.

Quelle: sk

Prosbthagen. Einstimmig wählten die stimmberechtigten Versammlungsteilnehmer im frisch gestrichenen Dorfgemeinschaftshaus – die Feuerwehr war erster Nutzer nach der Renovierung – den 29-jährigen Heilerziehungspfleger Stefan Auhage zum Nachfolger Bergmanns. Uwe Jennermann löst Jens Bade als stellvertretende Ortsbrandmeister ab.

Auf Fritz Schweer als Kassenwart folgt Horst Auhage. Er wird vertreten von Wilhelm Müller. Gruppenführer ist jetzt Martin Hartmann, Heinz Bruns sein Stellvertreter. Zum Gerätewart wurde Kai Kappmeier gewählt. Als Sicherheitsbeauftragter bleibt Karl-Heinz Bergmann dem Kommando erhalten. Zum Schriftführer wurde Christian Bohlmann wiedergewählt.

Sven Lehmann erlebte seine Beförderung zum Feuerwehr-mann und Horst Auhage, Vater des neuen Ortsbrandmeisters, wurde für 25-jährige passive Mitgliedschaft geehrt. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg