Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
15.000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Stadthagen

Stadtmarketing findet keine Sponsoren 15.000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung in Stadthagen

Dieses Mal sollen alle Lichtlein beim Stadthäger Weihnachtsmarkt brennen. Auf den Kosten dafür ist der Stadtmarketingverein Stadthagen (SMS) allerdings sitzengeblieben. Im vergangenen Jahr blieb die Innenstadt teilweise dunkel. Inzwischen wurde die defekte Weihnachtsmarktbeleuchtung komplett auf LED umgerüstet.

Voriger Artikel
Prävention auf zwei Reifen
Nächster Artikel
Stadtgartencafé: Wer ist Schuld an Verzögerungen?

Dieses Jahr sollen in der Stadthäger Innenstadt alle Sterne leuchten. 

Quelle: Archiv

Stadthagen. 15.000 Euro waren dafür veranschlagt. Die von SMS-Chef Günter Raabe erhoffte finanzielle Unterstützung von Spendern und Sponsoren ist aber zu seinem Bedauern ausgeblieben. Daher musste die Erneuerung der Beleuchtung laut Raabe komplett aus „Bordmitteln“ des Vereins gestemmt werden.

Das Stadtmarketing wird in nicht unerheblichem Maße aus öffentlichen Mitteln finanziert. Aus dem städtischen Haushalt fließen jährlichen 45.000 Euro, die Stadt zahlt 5600 Euro Mitgliedsbeitrag.

Zwar wäre es billiger gewesen, wenn einige Straßenzüge ausgespart oder nur jede zweite Lampe getauscht worden wäre, aber „da machen wir keine Abstriche“, sagt der Vereinsvorsitzende Raabe. Schließlich sei die Weihnachtsmarktbeleuchtung ein wichtiger Faktor, um sich als Stadt attraktiv zu präsentieren. Raabe: „Ohne Weihnachtsmarktbeleuchtung würde es in vielen Städten sonst noch trauriger aussehen.“

Weihnachtsbeleuchtung kostet jährlich 25.000 Euro

Insgesamt kostet das  jährliche Erhellen der Kreisstadt in der Weihnachtszeit nach Angaben von Vorstandsmitglied Friedrich-Wilhelm Kölling 25.000 Euro. Damit der Lichterglanz kein allzu großes Loch in die Vereinskasse reißt, bittet der SMS jedes Jahr die Händler in der Innenstadt um eine Beteiligung an den Betriebskosten. In den nächsten Wochen sollen die Kaufleute in der Innenstadt für die freiwillige Umlage der Kosten angeschrieben werden.

Raabe rechnet mit einer ähnlichen Beteiligung wie in den vergangenen Jahren – es könnte also besser sein. Dabei würden alle Händler von der Beleuchtung profitieren und daher ist es aus Sicht des SMS-Chefs auch „angebracht, dass jeder seinen Obolus zahlt“. Da SMS-Mitglieder auch den Jahresbeitrag zahlen müssen, würden diese sogar doppelt zur Kasse gebeten.

Ohne Unterstützung würde der SMS nach Raabes Darstellung auf noch mehr Kosten sitzen bleiben. Geld, das dann an anderer Stelle im Veranstaltungsprogramm fehlen würde. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
15000 Euro für Stadthäger Weihnachtsbeleuchtung
Dieses Jahr soll die Weihnachtsmarktbeleuchtung in der Stadthäger Innenstadt keine dunklen Stellen mehr haben.

Weihnachten ist im Juni eigentlich noch kein Thema. Beim Stadtmarketingverein Stadthagen (SMS) ist das anders, denn die Weihnachtsmarktbeleuchtung muss dieses Jahr komplett erneuert werden.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg