Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 16 Jahre Arbeit zwischen Trauer und Freude
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt 16 Jahre Arbeit zwischen Trauer und Freude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 29.08.2011
Die Hospizgruppe besteht aus vielen ehrenamtlichen Helfern. Quelle: kil

Stadthagen (kil). Von 11 bis 16 Uhr gibt es an dem Sonnabend rund um den alten Friedhof an der Bahnhofstraße und die katholische Kirche der St.-Joseph-Gemeinde ein Programm aus Lesungen, Vorträgen, Musik und Ausstellungen. Zu Gast ist unter anderem die Musikgruppe „AufLeben“. Auch für die Kinder gibt es Unterhaltung von Klinik-Clowns bis hin zu Sandsteinarbeiten.

„Wir möchten damit auf die Arbeit der Hospizgruppe aufmerksam machen“, sagte Gruppenleiterin Christine Göbel. Der Hospiztag biete die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu informieren.

Was macht die Hospizgruppe? Insgesamt 20 ehrenamtliche, ausgebildete Hospizhelferinnen begleiten schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Pflege gehört dabei nicht zu ihren Aufgaben, die eher aus Reden, Vorlesen und dem Entlasten der Angehörigen bestehen. Eine nicht immer leichte Arbeit, die trotzdem Freude bereitet und den Helfern viel zurückgebe – da sind sich die Ehrenamtlichen einig.

Entstanden ist die Gruppe 1995 als Reaktion auf ein zunehmendes Bedürfnis nach Begleitung in schweren Zeiten. Die Bereitschaft, sich mit dem Sterben auseinanderzusetzen, sei stärker geworden, meinte eine der Hospizhelferinnen. Der Tod gelte heute ein Stück weit weniger als Tabuthema.