Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
18 Parteien und 7 Kandidaten treten an

Bundestagswahl 18 Parteien und 7 Kandidaten treten an

Am Sonntag ist es so weit: Der Deutsche Bundestag wird neu gewählt. Mit Spannung erwarten viele, welche Stimmenanteile die Parteien erringen werden, und wie sich danach die Gespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung gestalten.  124.691 Menschen sind in Schaumburg wahlberechtigt.

Voriger Artikel
WIR macht Druck in Sachen St. Annen
Nächster Artikel
Schläge mit Holzhammer und Becken
Quelle: Grafik: Elze

STADTHAGEN/LANDKREIS. Im gesamten Wahlkreis Nienburg-Schaumburg sind es 194.933 Wahlberechtigte. Im Schaumburger Land gibt es 181 Wahlbüros, die meisten in Rinteln und Rodenberg mit je 27, die wenigsten in der Samtgemeinde Eilsen mit sechs. Die Wahlbüros sind am Sonntag alle zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Mitzubringen sind die Wahlbenachrichtigungs-Karten und der Personalausweis.

Wer zieht in den Bundestag ein?

Mit besonderer Spannung wird hierzulande das Ergebnis für den hiesigen Wahlkreis erwartet. Vor allem: Wer zieht als Abgeordneter in den Bundestag ein? Bei der Wahl im Jahr 2013 errang Sebastian Edathy (SPD) das Direktmandat, aus bekannten Gründen legte er dieses während der Legislaturperiode nieder. Über die jeweilige Landesliste waren auch Maik Beermann (CDU) und Katja Keul (Grüne) in den Bundestag eingezogen. Die CDU erreichte im Wahlkreis 40,0 Prozent der Stimmen, die SPD erreichte 36,3 Prozent, gefolgt von Grünen (8,1), Linken (4,3), AfD (3,9) und FDP (3,6).

Bei dieser Wahl treten im Wahlkreis 18 Parteien an. Als Direktkandidaten stehen dieses Mal zur Wahl: Für die CDU tritt der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann an. Der 35-jährige Sparkassenbetriebswirt kommt aus Steimbke. Marja-Liisa Völlers heißt die Kandidatin der SPD, die 32-jährige Münchehägerin arbeitet an der IGS in Stadthagen. Für die Partei Bündnis 90/Die Grünen kandidiert die Bundestagsabgeordnete Katja Keul, eine 47-jährige Rechtsanwältin aus Marklohe.

Die FDP präsentiert den 21-jährigen Hohnhorster Nord/LB-Firmenkundenberater Daniel Winter. Torben Franz (23) ist Kandidat der Linken, der Nienburger absolviert eine Ausbildung zum Sozial-Assistenten. Für die AfD tritt Pascal Stüber (20) an, ein Jurastudent aus Lindhorst. Für die Piraten ist Martina Broschei am Start, die 52-Jährige aus Stolzenau arbeitet als Mediatorin.

SN berichten am Wahlabend

Die Schaumburger Nachrichten berichten am Wahlabend auf sn-online.de und auf facebook aus den Wahllokalen vor Ort, von Trends und Einschätzungen, Jubel und Enttäuschungen. SN-Reporter informieren mit Bildergalerien, Videos, Liveticker, einer interaktiven Karte und mehr – von den ersten Hochrechnungen bis zum Endergebnis am späteren Abend. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr