Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 30-jähriger Stadthäger tot aufgefunden
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt 30-jähriger Stadthäger tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 13.04.2018
Die Spurensicherung ist vor Ort.  Quelle: Nadine Schwan/mt
Anzeige
Stadthagen/Hille

Wie das Mindener Tageblatt berichtet, wurde der Mann gefunden, weil sein Fahrzeug auf dem Gehöft abgestellt war. Wie berichtet, hatte die Familie des 30-jährigen Stadthägers in den sozialen Medien nach dem zweifachen Familienvater gesucht. Die Polizei hatte sich auf Anfrage zuletzt sehr zurückhaltend gezeigt. Axel Bergmann, Sprecher der Polizei Stadthagen, bestätigte den Leichenfund, erklärte jedoch: „Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen.“

51-jähriger Tatverdächtiger auf der Flucht

Dringend tatverdächtig ist laut Auskunft der Staatsanwaltschaft ein 51-jähriger Mann aus Hille, der in der Nähe des Tatorts wohnt und am Montag als vermisst gemeldet wurde. Er hat laut Polizei Zugang zu dem Gehöft. Nach dem Mann wird mit Hochdruck gefahndet, so die Polizei.

Polizei, Feuerwehr und die Spurensicherung waren seit gestern Mittag vor Ort. Gegen 16.30 Uhr wurde die Löschgruppe Hille dazu alarmiert, um einen mit Wasser vollgelaufenen Keller auszupumpen. Dort wollten die Ermittler Spuren sichern. Außerdem hat der Wasserbeschaffungsverband Hartum das Wasser im gesamten Haus abgestellt. Ob der Tote dort gefunden wurde, ist noch unklar. Auch zu den genauen Umständen äußerte sich die zuständige Polizei in Bielefeld noch nicht.

Haus wurde versiegelt

Polizeihubschrauber kreisten bereits seit Mittwoch über Hille, möglicherweise stehen sie im Zusammenhang mit den beiden vermissten Männern. Die Feuerwehr leistete Amtshilfe und leuchtete den Tatort aus. Das Haus wurde im Anschluss an die Untersuchungen sichergestellt und versiegelt. Gemeldet ist dort eine Frau.

Von Nadine Schwan, Stefanie Dullweber und Tina Bonfert

Anzeige