Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt 72,7 Prozent bekommen sofort eine Plakette
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt 72,7 Prozent bekommen sofort eine Plakette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 03.01.2013
Prüfer teilen die Mängel in vier Gruppen ein. Quelle: par

Stadthagen (par). Damit bekamen insgesamt 72,7 Prozent auf Anhieb eine neue Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit. Aber: Bei 27,1 Prozent der Fahrzeuge wurden erhebliche Mängel festgestellt, die unverzüglich behoben werden mussten, teilte der TÜV-Nord in einer Pressemitteilung mit. Erst nach Beseitigung der Mängel sowie einer Nachprüfung konnte die Plakette aufs hintere Nummernschild geklebt werden. Absolut verkehrsunsicher waren unterdessen 0,09 Prozent der Autos.

In der Mängelstatistik registrieren die TÜV-Nord-Sachverständigen einen gegenläufigen Trend: Zum einen gibt es viele Autos, die ohne Mängel unterwegs sind, dann aber fallen auch immer mehr Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln auf. Der Leiter der TÜV-Station in Stadthagen, Gunnar Dubiel, erklärt dieses Phänomen: „Auf der einen Seite bauen die Hersteller qualitativ hochwertige Autos, die auch nach vielen Jahren noch ohne Mängel unterwegs sein können. Andererseits kümmern sich leider viele Autofahrer zu wenig um die Technik ihres Fahrzeugs. Viele scheuen auch aus Kostengründen regelmäßige Werkstatttermine zur Inspektion und zur Wartung. Das ist ein Fehler.“

Die Mängelgruppe „Licht und Elektrik“ liegt in der Statistik immer noch ganz vorne – und das, obwohl die Kontrolle der Beleuchtungsanlage in der Regel relativ einfach zu bewerkstelligen und der Mangel meist unkompliziert und kostengünstig zu beheben ist. Oftmals werden sogar mehrere Beleuchtungsmängel an einem Fahrzeug entdeckt, teilte der TÜV mit.

Insgesamt ergibt sich für die häufigsten Mängelgruppen die Reihenfolge Licht und Elektrik, Bremsen, Achsen, Reifen und Umweltbelastung. Je älter die Fahrzeuge werden, desto höher ist die Zahl derjenigen, die im ersten Anlauf keine Plakette bekommen. „Die durchschnittliche Laufleistung, die neben dem Alter auch als mängelursächlich anzusehen ist, liegt jetzt bei den Dreijährigen bei 49.516 Kilometern und bei den Elfjährigen bei 134.534 Kilometern auf dem Tacho“, heißt es vonseiten der TÜV-Sachverständigen.