Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
930 Neubürger in diesem Jahr

Empfang mit Bürgermeister Oliver Theiß 930 Neubürger in diesem Jahr

Rund 200 Neubürger sind der Einladung von Bürgermeister Oliver Theiß zum Empfang in der Alten Polizei gefolgt. Ganze 930 haben sich bis September 2016 in Stadthagen eingefunden, 170 mehr als im Jahreszeitraum davor. Überwiegend junge Migrantenfamilien folgten der Einladung. Klaus Strempel von der Alten Polizei zählte etwa 60 Gäste mehr als im Vorjahr. Darunter fanden sich auch 50 neue Deutsche Staatsbürger.

Voriger Artikel
Nguyen-Fürst verlässt St.-Martini-Gemeinde
Nächster Artikel
Flüchtlingshelfer erhalten Betreuung

Zahlreiche Familien kommen zur Begrüßung in die Alte Polizei.

Quelle: geb

Stadthagen. Mit rhythmischen Klängen, die mehr nach Afrika klangen als nach Schaumburg, hat das weibliche Trio „Ajoma“ die Familien begrüßt. „Die Freude bereitet die Trommel“ bedeutet der Name übersetzt und außer ihren drei Trommeln brauchten die Damen auch keine weiteren Instrumente, um ihren Gesang zu begleiten.
Bürgermeister Oliver Theiß freute sich über die Gelegenheit, seine neuen Mitbürger von Angesicht zu Angesicht willkommen heißen zu können. Nach 15 Jahren Pause werden Neubürger wieder seit 2012 auf diese Art begrüßt.
„Leider sind es einfach zu viele verschiedene Sprachen, um sie alle in ihrer Muttersprache begrüßen zu können“, entschuldigte sich der Bürgermeister. Dass die Zugezogenen nicht nur die Einwohnerzahl weiter ansteigen lassen, sondern auch die Vielfalt der Stadt erhalten, begrüßte Theiß ausdrücklich. „Integrieren Sie sich in die Vereine und Institutionen. Wir brauchen eine aktive Bürgerschaft“, forderte der Verwaltungschef.
Um einen ersten Überblick über das Angebot an Beratungsstellen und Aktivitäten zu bekommen, stellte Edeltraud Messerschmidt die verschiedenen Ansprechpartner für Sport, Kultur, Freizeit und Familie vor. Für die reibungslose Verständigung standen Dolmetscherinnen für die persische, arabische, kurdische und sogar die eritreische Landessprache Tigrinya zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg