Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Abgabe bis Sonntag um 17.59 Uhr möglich

Stadthagen / Briefwahl Abgabe bis Sonntag um 17.59 Uhr möglich

Wer seine Stimme per Briefwahl abgeben will, muss die Unterlagen bei der Stadtverwaltung anfordern. Nötig ist dazu die ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte.

Stadhagen (ssr). Anfordern kann er zu den gängigen Öffnungszeiten persönlich im Rathaus oder per Post. Sandra Wiechmann, Leiterin des Amtes für Bürgerdienste, weist darauf hin, Letzteres rechtzeitig zu tun. „Wie schnell die Post zustellt, dafür übernehmen wir keine Garantie.“ Wer „auf Nummer Sicher gehen will, sollte die Unterlagen lieber abholen.“ Das kann man selber tun, aber auch – etwa im Krankheitsfall – jemanden mit Vollmacht schicken. Die Wahlunterlagen können auch per Email beantragt werden, ein Formular gibt es hier.

Der korrekt ausgefüllte und eingetütete Stimmzettel kann – rechtzeitig! – mit der Post geschickt werden. Er kann aber auch im oder am Rathaus abgegeben werden, etwa durch Einwurf in den Briefkasten neben dem Haupteingang. Das geht bis Sonntag, 11. September, um 17.59 Uhr.

Zu normalen Öffnungszeiten – und zusätzlich am Freitag bis 18 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr – kann die Briefwahl auch direkt in einem Wahlbüro im dritten Stock des Rathauses absolviert werden. Auch am Wahlsonntag kann man noch Briefwahlunterlagen abholen (lassen), „das aber bitte nur in Notfällen“, betont Wiechmann, „etwa wenn ein Wahlberechtigter akut erkrankt und sonst nicht wählen könnte“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr