Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abschied vom „Gesicht der Behörde“

Amtsgericht Stadthagen Abschied vom „Gesicht der Behörde“

Als das Ende einer Ära hat Kai Oliver Stumpe, stellvertretender Direktor des Amtsgerichts Stadthagen, den Ruhestand von Gudrun van Lessen bezeichnet. Das klinge schwulstig, passe aber im Grunde gut zu der sechzehneinhalb Jahre andauernden Tätigkeit der ehemaligen Direktorin, die am Freitag offiziell verabschiedet wurde.

Voriger Artikel
Herminenstraße: Gefahr für den Unterboden
Nächster Artikel
Niemand will Oberprediger werden

Mit einem bunten Strauß Blumen verabschiedet Präsidentin Eike Höcker (rechts) die ehemalige Direktorin Gudrun van Lessen.

Quelle: mak

Stadthagen. „Das entspricht der Amtszeit von Helmut Kohl. Eine Zeit, in der wohl viele dachten, es könne keinen anderen geben“, sagte Stumpe. So erging es ihm bei Gudrun van Lessen. „Sie war das Gesicht dieser Behörde“, wie er ergänzte.
In einem würdigenden Rückblick ging Stumpe auf die Schwerpunkte der Arbeit seiner ehemaligen Direktorin ein. Das Betreuungsrecht lag Gudrun van Lessen sehr am Herzen. „In puncto Menschlichkeit und Engagement setzte sie neue Maßstäbe, niemand wurde von ihr abgewiesen“, betonte Stumpe. Dabei ging sie oft bis an ihre Grenzen – oder darüber hinaus.
Es sei wahrlich nicht immer leicht gewesen, wie van Lessen selbst in ihrem Grußwort ansprach. „Manchmal wollte ich einfach hinschmeißen.“ Doch vor allem in diesen Zeiten konnte sie sich stets auf ihre Mitarbeiter verlassen, wie sie lobend aussprach. Auf dieses Team wird auch ihre Nachfolgerin, Regina Benz, in Zukunft bauen können.
Die Präsidentin des Landgerichts Bückeburg, Eike Höcker, ernannte Benz bereits vor sechseinhalb Wochen zur Direktorin. „Seitdem habe ich meine Familie kaum zu Gesicht bekommen, aber das liegt an der Übergangszeit“, sagte Benz mit einem Schmunzeln. Denn ihre neue Position ist ganz familienfreundlich auf eine Dreiviertelstelle ausgelegt. Dass das in dieser Position möglich wäre, hätte Benz nie gedacht.
Van Lessen wünschte ihrer Nachfolgerin von Herzen alles Gute. Mit ihrem sprühenden Optimismus, wie Höcker es bezeichnete, werde sie „die Herzen ihrer Kollegen mit Sicherheit im Sturm erobern“. mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg